Leserbeitrag

Bremgarter Löwen mit besserem Ende im Strichkampf

Im ersten Spiel im neuen Jahr bezwang das Fanionteam des UHCB den Kantonsrivalen aus dem Fricktal auswärts mit 9:1 und macht einen wichtigen Schritt im Kampf gegen den Abstieg.

Drucken
Teilen

Die Bremgarter wollten sich für die schmähliche Niederlage gegen die „Senioren" aus Kloten von vor Weihnachten rehabilitieren. Die 4:11 Schlappe lag den Reussstädtern schwer auf den (vollen) Festtagsmägen und so forderte das Trainergespann Zingg/Moser gegen den direkten Tabellennachbarn eine entschlossene Reaktion. Angesichts dieses Sechs-Punkte-Spiels sprach Coach Moser gar von einem ersten Playoff-Spiel und liess darob das Rasiermesser glatt im Schrank.

Was sich in blumigen Worten angekündigt hatte, war nach den ersten drei Zeigerumdrehungen nur noch Schall und Rauch. Nach beschwingtem Start gelang den Gästen aus dem Freiamt nur noch wenig. Da das Heimteam ob der momentanen Tabellenlage aber ebenfalls verunsichert auftrat, entwickelte sich ein müder „Kick" ohne nennenswerte Ereignisse im ersten Drittel.

Die Drittelspause brachte aber ebenfalls keine Besserung aus Sicht der Gäste. Im Gegenteil, hatte man das Spiel anfänglich noch kontrolliert, lief man nun Gefahr, das Ruder aus der Hand zu geben. Zwei Stangentreffer sowie Bremgartens zurückgekehrter Stammkeeper Vifian in Höchstform verhinderten zu diesem Zeitpunkt einen Rückstand. Als jedoch Arnautovic in der 30.Min überraschend und entgegen dem Spielverlauf aus dem Gewühl heraus zum 1:0 traf, schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen. Keine 5 Minuten später trafen Keusch und der Hula-Hopp-Hawaii-Heimkehrer Oggenfuss beide Male auf Pass von Nef zur vorentscheidenden 3:0 Führung.

Wie es den Löwen schon oft in der ersten Saisonhälfte ergangen ist, so schien es dieses Mal die Gastgeber zu treffen. Wenig gelang, und die wenigen Abschlüsse blieben in der Regel harmlos. Im Schlussdrittel zeigten sie gar Auflösungserscheinungen und die Löwen nutzten diese Schwäche effizient. Renggli, Buck, Keusch, Arnautovic, Nef und nochmals Keusch reihten sich der Reihe nach in die Liste der Torschützen ein und sorgten für einen am Ende klaren aber wohl um 2 - 3 Treffer zu hoch ausgefallenen 9:1 Sieg.

Mit diesem wichtigen Sieg verschaffen sich die Löwen ein wenig Luft im Kampf gegen den Abstieg, doch der Satz auf den 5. Tabellenrang trügt, trennen doch 5. und 9. - und damit erster Abstiegsplatz- lediglich 4 zerbrechliche Pünktchen. Oder um bei Coach Moser zu bleiben: ein erster Sieg ist erreicht, die Playoff-Serie ist aber noch lang und steinig.

UHC Fricktal-Stein - UHC Bremgarten 1 : 9 (0:0;0:3;1:6)

Torschützen Bremgarten

Keusch (3)
Arnautovic (2)
Nef
Renggli
Buck
(Aloha) Oggenfuss