Leserbeitrag

Bröselte bei der Köhlerhütte in der Gehren

Karl Windisch
Drucken
Teilen
9 Bilder
Gut angekommen
90 Jahre jung
Heiss an der Sonne
Konrad der Erste
Ohne Jass kein Spass
E Guete
Köhlerbeizli
Schön entspannt

Senioren-Wandergruppe Erlinsbach AG

Brötlete bei der Köhlerhütte

Nachdem wir Mitte Juni zum ersten Mal nach dem Corona bedingten Unterbruch wieder auf unsere allwöchentlichen Wanderungen in der näheren und weiteren Umgebung von Erlnsbach gehen konnten, brachen wir am Mittwoch, 22. Juni zum siebten Ausflug auf. Der Weg führte uns nicht ganz direkt zur Köhlerhütte in der Gehren, wo Bruno, Christian und Kurt bereits Feuer für die Brötlete gemacht hatten. Gegen Mittag trafen alle im Köhlerbeizli ein. Für Getränke, Geschirr, Servietten, Kaffeemaschinen und Dessert waren André und Alphons besorgt. Ein kühles Bier oder ein Gläschen Rosé löschten unseren ersten Durst, und so konnten wir gleich mit Grillieren anfangen.

Servelats, Bratwürste, Pouletschnitzel, verschiedene Spiesse und Spiesschen, Steaks und sogar edle Stücke vom Rindsfilet bruzzelten auf den Rosten über der Glut. Dass wir beim nächsten Mal nichts zum Brötlen mitzunehmen brauchen zeigte Rolfs grosses Angebot. Es war eine fröhliche Tafelrunde mit tieferen und weniger tiefen Gesprächen. Es war einfach schön wieder einmal unbeschwert beisammen zu sein.

Ob die 4 Jassbrüder auch etwas grilliert haben, entzieht sich meiner Kenntnis. Sie können es auch bei besonderen Gelegenheiten nicht lassen, einen Jass zu klopfen.

Zum Dessert konnte man sich noch ein Stück Mandelkuchen genehmigen und so das Menue abrunden.

Nach und nach verabschiedeten sich einzelne und kleine Grüppchen, die sich auf den Heimweg machten. So blieb am Schluss nur noch etwa die Hälfte etwas länger sitzen, die Hälfte von 25. Es war ein schöner Tag und wir freuen uns auf die nächste Mittwochwanderung.

Kari Windisch