Leserbeitrag

carrosserie suisse Aargau: Neuer Präsident gewählt:

Chris Regez
Drucken
Teilen

CRC: Carrosserie suisse Aargau wählte Michael Hallauer zum neuen Präsidenten. Vorgänger Felix Wyss ist nach zehn Jahren zurückgetreten, da er vor zwei Jahren zum gesamtschweizerischen Präsidenten gewählt wurde. Der Verband führte seine Generalversammlung zusammen mit der QV-Feier für die Lehrabgänger am Donnerstag, 17. September 2020, im Gasthof zum Schützen in Aarau durch. Beide Anlässe mussten wegen der Corona-Pandemie vom Frühjahr in den Herbst verschoben werden.

„Jammern füllt keine Kammern“. Mit diesem Zitat von Frank Wilde eröffnete Felix Wyss, Präsident von carrosserie suisse Aargau den Abend und er ergänzte: «Es war immer klar, dass die QV-Feier (Qualifikationsverfahren) nachgeholt wird.» Er wies auch auf die erschwerten Bedingungen für die Branche wegen Corona hin, gestand aber ein, „dass wir weiter arbeiten durften, als fast alles stillstand. Doch jetzt ist es wichtig, dass die Regierung schnell wieder in die Normalität zurückführt, wenn auch mit dem nötigen Respekt.“

Mit grossem Applaus hiessen die Versammlungsteilnehmer die neuen Berufsleute willkommen. Während für den Theorieteil die Vorschlagsnoten der Berufsschule zählten, wurden in sämtlichen Bereichen die praktischen Prüfungen mit grossem Aufwand durchgeführt. Die Chefexperten überreichten den anwesenden Absolventinnen und Absolventen die Diplome. Die Kandidaten mit Bestnoten erhielten zusätzlich einen Kristallwürfel.

Bei den Carrosseriespenglern/innen EFZ schloss Reto Jetzer mit der Bestnote von 5.4 ab. Zusammen mit seinem Lehrmeister, Karl Giedemann, Mülligen, durfte er den Wanderpreis entgegennehmen. Im Beruf Carrosserielackierer/innen EFZ brillierte Pascale Rymann mit der Bestnote von 5.3 und durfte mit dem Ausbildungsverantwortlichen der Hallauer AG, Uensal Ayisigi, ebenfalls den Wanderpreis entgegennehmen. Bei den Fahrzeugschlossern EFZ erzielte Ciril Dick die Bestnote von 5.2. Auch er und sein Lehrmeister, Fahrzeugbau Wiederkehr, Zofingen, erhielten den Wanderpreis. Beim Lehrgang Lackierassistenten/innen EBA erzielte Jessica Oggier der Carrosserie Rank GmbH, Murgenthal, mit der Note 5.0 das beste Ergebnis.

Felix Wyss bedauerte es, dass die Abschlussfeier nicht als eigenständiger Anlass durchgeführt werden konnte.

Die ordentlichen Traktanden der Generalversammlung wurden alle genehmigt. Ebenso die von Geschäftsführer Martin Leiser präsentierte Jahresrechnung 2019, welche mit einem kleinen Minus abschloss. Das Budget 2020 wurde nachträglich genehmigt, so wie es im Februar bereitlag.

Michael Hallauer folgt auf Felix Wyss

Nach zehn Jahren trat Präsident Felix Wyss zurück und übergab sein Amt an den neu gewählten Michael Hallauer. Zum neuen Vizepräsidenten wurde Thomas Gloor gewählt. Zudem wurden die sieben Delegierten für die Delegiertenversammlung des eidgenössischen Verbands bestätigt. Markus Moser, Chefexperte Carrosseriespengler, ehrte den abtretenden Experten Urs Gottesleben und überreichte ihm zum Dank ein Aquarellbild. Vier neue Experten wurden gewählt und ersetzen die Abtretenden.

Zum Schluss wurde Felix Wyss mit grossem Applaus verabschiedet. Michael Hallauer blickte auf die Amtszeit des scheidenden Präsidenten zurück und ernannte ihn unter Akklamation zum Ehrenmitglied und Ehrenpräsidenten. Der frühere Geschäftsführer Reto Leiser, heutiger Bezirksgerichtspräsident Aarau, würdigte Felix Wyss in einer Laudatio. „Du hast Althergebrachtes immer hinterfragt und wenn nötig geändert. Zudem hast du zugehört und dich gelegentlich überstimmen lassen.“