Leserbeitrag

Damenturnverein Lenzburg will sich fit für die Zukunft machen

Claudia Büchi
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Für einmal war am 17. Februar beim Damenturnverein Lenzburg einseitige Fitnessfähigkeiten gefragt: Handerheben und Beifall spenden. Als es darum ging, an der 104 Generalversammlung die Geschäfte auf der Traktandenliste zu verabschieden – und den geehrten Mitgliedern Anerkennung zu zollen. Präsidentin Olivia Schenker blickte auf ein intensives, für den Vorstand aber auch anstrengendes Vereinsjahr zurück. Höhepunkt des DTV-Jahres 2013 war natürlich die Teilnahme am Eidgenössischen Turnfest im Biel. Glücklicherweise blieb der Damenturnverein Lenzburg von den Folgen der schlimmen Wetterkapriolen verschont und konnte die sportlichen Aktivitäten und das gesellige Beisammensein geniessen. Letzteres stand auch bei der gelungen Vereinswanderung, beim Brätliplausch, beim Herbstbummel, beim Chlaushock und verschiedenen andern Anlässen ausserhalb der Turnhalle im Mittelpunkt.

Der Damenturnverein blickte an der GV nicht nur zurück, sondern auch nach vorn. Der Vorstand unterbreitete den Mitgliedern verschiedene Anträge, die für den Traditionsverein einige Veränderungen mit sich bringen. Dabei geht es darum, dass sich das Umfeld, die Erwartungen, Ansprüche und Anforderungen an Sportvereine in den letzten Jahren verändert haben. Der Vorstand präsentierte Vorschläge, mit denen sich der Verein selber fit für die Zukunft machen kann.

Der Damenturnverein Lenzburg durfte sich 2013 auch über "Nachwuchs" freuen: Fünf neue Mitglieder sind in den Verein eingetreten. Mutationen gab es auch beim Vorstand zu verzeichnen: Drei Mitglieder Andrea Egloff, Pierrette Bucher und Sabrina Berchtold traten zurück, Corinne Reber und Yvonne Rolli konnten als Nachfolgerinnen gewonnen werden. Die Zurücktretenden erhielten Beifall für ihre Verdienste, die neuen Vorstandsmitglieder als Anerkennung für ihr Engagement. Viel Applaus gab es auch bei den verschiedenen Ehrungen, unter anderem die erfolgreiche Absolventin eines Jugend und Sport Leiterkurs. Schliesslich konnten noch Therese Arcari, Sue Hofmann und Yvonne Maurer für je 30 Mitgliedsjahre geehrte werden. Zusammen absolvierten sie in dieser langen Zeit einige tausend Turnstunden. Beim gemütlichen Ausklang der Generalversammlung liessen sie einen Teil davon Revue passieren.