Leserbeitrag

Derendingen Mitte

Lundrim Qarri
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

KunoTschumi.png Gemeindepräsident von Derendingen, Kuno Tschumi

KunoTschumi.png Gemeindepräsident von Derendingen, Kuno Tschumi

"Dieses Gebäude würde auf einen Schlag zahlreiche Probleme lösen"

In Derendingen geht es momentan richtig ab! Neue Liegenschaften werden gebaut, Firmen eröffnen und erweitern auf Derendinger Boden Ihre Filialen und im Dorfzentrum entsteht ein grosses Projekt. Es soll ein Gebäude gebaut werden, das der heutigen Zeit entspricht. Dieses Gebäude würde auf einen Schlag zahlreiche Probleme lösen, wenn es nach Kuno Tschumi, dem Gemeindepräsidenten von Derendingen, gehen würde. Der Gemeinderat hat 2009 zum ersten Mal über dieses Thema gesprochen und ist seit dem eifrig daran, das imposante Projekt zu starten. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurde alles vorgeplant. An einem Informationsabend wurde das Vorhaben vom Gemeindepräsidenten, vom Finanzkommissionspräsidenten, von den Architekten und von einem Projektbegleiter vorgestellt. Viele Interessenten wurden an diesem Abend überzeugt!

36,5 Millionen Franken Bruttokosten

Das Riesen-Projekt kostet 36,5 Millionen Franken. Diese beträchtliche Summe kann bezahlt werden, ohne dass die Steuern steigen. Trotz der erschreckend hohen Summe bleiben die Organisatoren optimistisch und setzen alles daran, das Gebäude zum Stehen zu bringen. Am 17. März findet die Gemeindeversammlung statt, an der entschieden wird, ob das „Derendingen Mitte“-Projekt umgesetzt wird oder nicht. Man ist jedoch guter Dinge, dass dies klappen wird. Falls alles läuft, wie geplant wird im Frühling 2017 mit dem Bau begonnen und im Herbst 2019 können bereits die ersten Zimmer besetzt werden. Viele wichtige juristische Personen würden im Gebäude Platz finden. Z.B. die Polizei, die Elektrizitäts- und Wasserversorgungsfirma von Derendingen, diverse Klassen könnten von ihrem sanierungsbedürftigem Schulhaus in ein topmodernes Schulhaus wechseln, Gebäude wie z.B. Turnhallen, Aula oder Küche die man teuer renovieren müsste wären in diesem Gebäude untergebracht.

Interessante Zahlen und Fakten

9'117m2 Nettogeschossfläche

1'180m2 Fläche Mehrzweckhalle

144 Sitzplätze in der Aula

3 neue und moderne Turnhallen und eine riesige Merzweckhalle.

Dies sind nur wenige Tatsachen die für dieses neue Gebäude sprechen.

Martin Reinhard, Präsident der EWD, Andrea Kuratli und Christoph Aerni, die Sportchefs und auch Prominente wie Pascal Zuberbühler "Zubi", mittlerweile Einwohner und Fan von Derendingen, sprechen für dieses Projekt. Sie alle meinen dazu, dass dem Dorf und dessen Infrastruktur nichts besseres passieren könnte als dieses Riesengebäude im Zentrum und Herz von Derendingen.

Von Lundrim Qarri (Lehrling bei der Einwohnergemeinde Derendingen) und

Albinot Redzepi (Lehrling bei Richner - Bäder und Plättli)