Leserbeitrag

Dorfweihnacht

Stimmungsvolles Weihnachtsspiel im Freien

Drucken
Teilen
6 Bilder

Abseits aller Behaglichkeit hat das Publikum in Wildegg die Weihnachtsgeschichte im Freien erlebt. Stimmungsvoll war es dennoch.

Rund 150 Personen fanden sich am Abend des dritten Advent hinter der Migros Wildegg ein, um das traditionelle Weihnachtsspiel der Reformierten Kirchgemeinde mitzuerleben. Dort erging der kaiserliche Befehl zur Volkszählung, und Maria und Josef brachen mit einem Esel und seinem Jungen auf nach Bethlehem, um sich dort einschreiben zu lassen.

Das Publikum begleitete das Paar auf seiner Suche nach einer Herberge. Beim Alterszentrum Chestenberg wurde Josef abgewiesen, und da der Bären in Wildegg momentan sowieso geschlossen ist, schickte der Wirt des Alterszentrums die beiden Verlobten direkt zu einem abgelegenen Stall hinter der Jowa-Mühle.

Das Publikum begegnete unterwegs den Hirten, die auf dem Feld bei der Mühle mit ihren Schafen lagerten und sich an einem Feuer wärmten. Just in dem Moment erschienen die Engel mit der frohen Botschaft. Die Hirten zogen los zum Stall, und auf dem Weg trafen sie mit den drei Königen zusammen, die hoch zu Ross reisten. Alle fanden vereint den Weg zum Stall, wo Maria ihr Kind schon geboren und in warme Tücher gewickelt hatte. Andächtig versammelten sich Hirten, Engel, Könige und Publikum um das weihnachtliche Schlussbild. Begleitet von einem Bläserduo sangen alle gemeinsam das O Du Fröhliche zum Abschluss.

Bei einem warmen Tee, serviert von der Pfadi Wildegg, klang die Feier aus.

(mk)