Leserbeitrag

DREI Aufsteiger in den Regionalligen !!

Stefan Kyburz
Drucken
Teilen
3 Bilder
Damen 4 Aufstieg von 5. Liga in 4. Liga
Herren 4 Aufstieg von 3. Liga in 2. Liga

Die 40. Saison wird allen Beteiligten von Volley Schönenwerd noch lange in Erinnerung bleiben. Nach der kleinen Jubiläums-Feier Ende September in der BETONCOUPEArena kämpften in den sechs Monaten bis zum sofortigen Abbruch der Meisterschaft Mitte März 8 Aktivteams und 17 JuniorInnen-Teams eifrig um Punkte und Siege.

Der nationale Verband Swiss Volley entschied, dass es in der vergangenen Saison weder Auf-noch Absteiger gab - dies hatte positive Auswirkungen auf das bereits abgestiegene 1. Liga-Herren-Team und das um ihren Platz kämpfende NLB-Herren-Team. Beide Teams konnten ihre Ligen halten - das Damen NLB-Team qualifizierte sich erfreulicherweise für die Finalrunde und hatte keine Sorgen wegen einem Abstieg.
Das Aushängeschild von Volley Schönenwerd, das NLA-Männerteam qualifizierte sich für den Halbfinal welcher aber nicht mehr stattfinden konnte. So konnten sie sich über den zweiten Platz nach der Qualifikation freuen.

Im Gegensatz zum nationalen Verband gab es aber beim Regionalverband Aargau Auf/Abstiegsentscheidungen - mit dem erfreulichen Ergebnis, dass Volley Schönenwerd drei Aufsteiger in der Regionalliga feiern kann.

Gleich alle 4 Regionalliga-Mannschaften hätten sich als Zweitplatzierte in den Barrage-Spielen an der Finallissima Ende März in Zofingen messen können - diese fielen aber leider aufgrund des Meisterschaftsabbruchs aus. Aufgrund den Absichtserklärungen der Teams wurde die Auf/Abstiegsregelung am grünen Tisch entschieden.

Folgende Teams von Volley Schönenwerd steigen erfreulicherweise auf :
Damen 2 - von 3. Liga Pro in 2. Liga / Damen 4 - von 5. Liga in 4. Liga / Herren 4 - von 3. Liga in 2. Liga

Bei den Junioren-Teams konnten sich erfreulicherweise vier Teams für die Schweizer Meisterschaft qualifizieren. Die U23- und die U18-Junioren konnten sich für den zweiten Tag qualifizieren, hingegen die U16-Junioren schieden am ersten SM-Tag aus. Das U13-Team hätte ihre SM erst Ende April gehabt. Bei den kantonalen Meisterschaften gab es je einmal Gold (U18), Silber (U13) und Bronze (U16)