Leserbeitrag

Einladung der CVP zu einem Besuch bei der Spitex

Ferdinand Senn
Drucken
Teilen

Am 16. November 2016 trafen sich auf Einladung der CVP Obersiggenthal 16 Personen in den Räumlichkeiten der Spitex im Gässliacker. Nach einer kurzen Begrüssung durch Ferdi Senn von der CVP gewährten Therese Schneider, Präsidentin der Spitex, und Paul Buser, Stützpunktleiter, ihren Besuchern aufschlussreiche Einblicke in den Betrieb und die äusseren Rahmenbedingungen für den Verein. Dabei kamen die gesetzlichen und finanziellen Hintergründe ebenso zur Sprache, wie die Einbindung in den schweizerischen Spitexverband und die Auswirkung politischer Entscheidungen. Obwohl die Spitex Obersiggenthal im Vergleich zu anderen Vereinen gut abschneidet, nahmen die Anwesenden erstaunt zur Kenntnis, dass sie gar keine ausgeglichene Rechnung aufweisen kann und ein Defizit gesetzlich unumgänglich ist. Je mehr Klienten betreut werden, umso grösser wird nämlich der Verlust. Viel zu diskutieren gaben auch die anstehenden Herausforderungen, welche sich aus der immer älter werdenden Bevölkerung und den Entwicklungen in der Gesundheitspolitik ergeben. Bei der anschliessenden Führung durch die Räumlichkeiten wurden den Besuchern ganz konkret die Betriebsorganisation und die Einsatzplanung der Spitex Obersiggenthal erklärt. Zum Abschluss bot sich Gelegenheit zu angeregten Gesprächen auch mit den anderen anwesenden Vorstandsmitgliedern des Spitexvereins, Sibylle Baumgartner und Maria Villiger. Es handelte sich um einen informativen, rundum gelungenen Anlass.

Bettina Lutz Güttler, Vorstandsmitglied CVP Obersiggenthal