Leserbeitrag

FDP Widen mit neuem Präsidium

Gabriel Lüthy
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

An der GV der FDP Widen vom 10. März wurde Stefan Bieri zum neuen Präsidenten der Ortspartei gewählt. Der 34-jährige Bieri ist seit zwei Jahren im Vorstand des FDP Widen und seit einem Jahr Mitglied der örtlichen Finanzkommission.

Nach dem Rücktritt von Gabriel Lüthy als Präsident an der letztjährigen GV führte Vizepräsident Matthias Naef die Ortspartei ad interim. Matthias Naef wurde mit grossem Applaus für die Parteiführung der letzten Monate verdankt. Die Partei schätzt sich glücklich während dieses Jahres eine definitive Nachfolge für das Präsidium gefunden zu haben. In seiner Antrittsrede beschwur Stefan Bieri den liberalen Geist hinsichtlich der anstehenden National- und Ständeratswahlen. Als Ziel soll die FDP den Wähleranteil in Widen am 18. Oktober gegenüber den letzten nationalen Wahlen steigern.

An der Parteiversammlung in der Vinoteca Amanzi waren 18 Mitglieder anwesend. Claudia Hauser, Wahlkampfleiterin für die National- und Ständeratswahlen vom Oktober 2015, besuchte die Ortspartei und informierte über die Ausgangslage und Zielsetzungen. Die Ausgangslage für die FDP wird optimistisch eingeschätzt, man will auf jeden Fall Wähleranteile hinzugewinnen. Die offiziellen Nominationen stehen zwar noch aus, doch ist bereits klar, dass der nationale Parteichef Philipp Müller für die Ständeratswahlen ins Rennen steigt um der langjährigen Ständerätein Christine Egerszegi in diesem Amt nachzufolgen.