Leserbeitrag

FDP Windisch heisst Verpflichtungskredite gut

Die FDP Windisch nimmt Stellung zu den Geschäften der Einwohnerratssitzung vom 21. Januar 2009.

Drucken
Teilen

Die Verpflichtungskredite Vision Mitte 2009 über Fr. 93'000.00, Erschliessung Bachmattstrasse (Projekt auf ehemaligem Gebrüder-Meier-Areal) über insgesamt Fr. 970'000.00 (Anteile Fr. 660'00.00 Eigenwirtschaftsbetriebe Elektrizität, Fr. 160'000.00 Eigenwirtschaftsbetriebe Wasser und Fr. 150'000.00 Verwaltungsabteilung) sowie der Planungskredit Sanierung Abwasserleitung Reussprallhang über Fr. 73'000.00 werden gutgeheissen.

Zugestimmt wird auch dem Verpflichtungskredit Aaresteg / Sportbauten Mülimatt über Fr. 200'000.00. Die Gesamtkosten für das Projekt Aaresteg betragen Fr. 3'600'000.00 und werden - neben der Gemeinde Windisch - v.a. durch die Stadt Brugg mit Fr. 2'000'000.00, der Fachhochschule Nordwestschweiz mit Fr. 1'000'000.00 und dem Kanton Aargau mit Fr. 400'000.00 getragen. Als Eigentümerin des Aaresteges werden der Gemeinde Windisch jährlich rund Fr. 18'000.00 an Unterhaltskosten anfallen. Der Gemeinderat wird zuhanden des Einwohnerrates noch abschliessend die Versicherungsfrage klären und erläutern.

Die Kreditabrechnungen Sanierung Beleuchtung Schulanlagen, Grundbuchvermessung Windisch und Freibad Heumatten / Ersatz Folie Nichtschwimmerbecken sowie die Teiländerung Zonenplan Pfarrhügel werden ebenfalls zustimmend zur Kenntnis genommen.

Gegenüber den Themen Gemeindefusionen (mit Brugg und/oder Hausen, Gemeinden im Eigenamt) und Finanzausgleich - eingereicht durch die SP in Form von Motionen - kann unsere Fraktion grundsätzlich ein gewisses Verständnis entgegenbringen, ist jedoch klar der Meinung, dass Zeitpunkt und Vorgehen diesbezüglich falsch sind, weshalb wir die genannten Motionen nicht unterstützen werden. Für die beantragten Einbürgerungsgesuche wird Stimmfreigabe beschlossen. (pvi)