Leserbeitrag

Frauenchor Seon in Basel

Karin-Mary Rupflin-Adler
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Bei strahlendem Sonnenschein fand anfangs Juni die diesjährige Reise des Frauenchores Seon statt. Die aufgestellten, singfreudigen Frauen trafen sich frühmorgens in Seon. Im Hauptbahnhof Basel angekommen stand nach einem kurzen Spaziergang durch die Strassen der Fasnachtsstadt ein Besuch im Spielzeug Welten Museum auf dem Programm. Die niedlichen Teddybären und die wunderschönen, aufwendig konstruierten Puppenhäuser – was für ein Augenschmaus. Nach dem Mittagessen in einem traditionellen Basler Beizli spazierten die Frauen in der glühenden Hitze die kurze Strecke zum Münster hinauf. Der Rhein, voll von Schwimmern mit knallig farbigen, wasserdichten Säcken, schlängelte sich unten vorbei. Bald begaben sich die Frauen auch ans Rheinufer, um die Überquerung des Rheins im Angriff zu nehmen. Trotz einladender Nässe, entschied sich der Chor für die Fähre und so gelangten alle trockenen Fusses auf die andere Seite. Aller Wetterprognosen zum Trotz hielt die Hitze weiter an und nachmittägliche Abkühlung im schattigen Strassencafé war angesagt. Der nächste wortwörtliche Höhepunkt war der Messeturm, wo der Chor in 101 Metern Höhe über den Dächern von Basel auf einen erlebnisreichen Tag anstossen konnte. Frisch gestärkt ging es mittels Tram zurück zur Bahnhofnähe, um einen kleinen Imbiss in geselliger Runde zu geniessen. Mit Rücksäcken voller schöner Erinnerungen bestiegen etwas später die Frauen den Zug und trafen wohlbehütet die Heimreise an. (ESt)