Leserbeitrag

Frenkendorf an einem Samstag MORGEN, es ist der 23. November 2019

Dieter Wundrak-Gunst
Drucken
Teilen

Frenkendorf an einem Samstag Morgen, es ist der 23. Nov.2019

So ist es heute am Morgen um 8.00 Uhr in Frenkendorf, sagen wir in unserem Quartier Rüttmatt gewesen. Der Nebel und nochmals der Nebel. Trotzdem muss man auch Einkaufen, denn man will ja in Frenkendorf zu Mittag auch etwas auf dem Tisch zum Essen haben. Und wir in Frenkendorf haben noch das Glück, dass es im Dorf den VOLG noch gibt. Dagegen den Coop im unteren Dorfteil beim Bahnhof, dann die Migros schon in Füllinsdorf. Und auch dies ist immer noch möglich im oberen Teil vom Dorfkern von Frenkendorf, dass man am Bancomat von der Basellandschaftlichen Kantonalbank sein Geld abheben kann. Richtig, so auch wir in Frenkendorf leben in der neuen digitalen Welt. Wir sind als Familie auch noch von den älteren Semestern am Mittagstisch von der Kirche. Also erlaubte ich mir einmal die Frage zu stellen, macht man E-Banking oder auch Easy Tax. Dann hiess es schnell, was ist das. Also dachte ich einfach einmal fragen, ob man auch E-Mails macht. Und auch hier, nein. Man sieht einfach daraus, dass die Gesellschaft geteilt ist. Junge Leute sogar im Zug immer dabei das Tick Tack Gerät. Sicher es hat auch noch ältere Semester, die digital auf dem Laufenden sind. Und so schliesse ich, man wird sehen, ob dann digital dann auch das Leben der Zukunft von der Generation von heute ist. On verra sagen dazu die Franzosen.