Generalversammlung 2020 der SP Kappel

Stefan Meyer
Drucken
Teilen

Die GV 2020 wurde Ende Oktober unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften in Ruedis Backatelier in der Hofstatt durchgeführt. Die Versammlung befasste sich zuerst mit den ordentlichen Geschäften. Die Rechnung und das Budget wurden genehmigt. Die Berichte aus den Kommissionen und dem Gemeinderat wurden entgegengenommen und erörtert. Zu reden gaben die wachsende Einwohnerzahl und die Folgen für die Schulraumerweiterungen. Die Ortsplanung sowie die Verkehrsregelung auf dem Born wurden eingehend diskutiert.

Im Vorstand gab es keine Mutationen, alle wurden wiedergewählt: Hannah Küffer als Präsidentin, Piero Costa Kassier, Stefan Meyer Aktuar plus Marlis Oegerli und Monika Meier. Eveline Schärli sitzt als Gemeinderätin bei.

Nach einem Brunch hielten Julia Hodel und Pascal Erni vom Klimastreik Olten ein interessantes Referat. Sie schilderten, wie sie sich dieser Bewegung angeschlossen hatten und gaben Einblick in die Organisation. Die Beweggründe für lokale und nationale Klimastreiks wurden dargelegt. Lokale Interventionen sind notwendig, wenn z.B. Gemeinden planen, eine Ölheizung in öffentliche Gebäude zu installieren. Eine Intervention führte dazu, dass Wangen b.O. eine klimaneutrale Lösung gewählt hatte. In Olten kooperierte die Organisation mit dem Stadtpräsidium mit dem Ziel, dass sich die Stadt Massnahmen zur Erreichung des Energiestadt-Labels ergreift. Die Referenten zeigten weitere Projekte auf, an denen die Klimastreik-Mitglieder arbeitet, z.B. an der «Landwirtschaft mit Zukunft» und am Klimanotstand national. Die Kooperation mit Behörden und Parteien ist lösungsorientiert und unabhängig. Oft brauche es auch den Druck von der Strasse, wurde am Beispiel des Klimastreiks von Bern in diesem Herbst erläutert. Am Schluss des Vortrags machten Julia Hodel und Pascal Erni klar, dass die Klimastreik-Organisationen allen Altergruppen offenstehen. (SMK)