Leserbeitrag

Generalversammlung der Publis

Im Fokus der GV standen die ordentlichen Geschäfte mit Jahresrechnung und Geschäftsbericht 2011 sowie die Neu- und Wiederwahlen des Verwaltungsrates.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Die Generalversammlung der Publis AG fand am 22. Juni 2011 am Geschäftssitz der Publis im Haus Erlengut in Lenzburg statt.
Simon Läuchli durfte um 17:00 Uhr rund 23 Personen begrüssen. Nach einer kurzen Einführung über die generellen Geschehnisse stellte der Präsident den Jahresbericht und die Jahresrechnung mit einem positiven Rechnungsabschluss vor. Dieser wurde nach der Verlesung des Revisionsberichts einstimmig von den Aktionären genehmigt. Der Präsident durfte die Anwesenden ausserdem über eine erfreuliche Auftragslage informieren, welche Publis positiv ins 2011 blicken lässt. Das Prozessdenken hat an Bedeutung gewonnen und die Themen E-Government auf Stufe Bund - Kanton - Gemeinden sowie die Einführung von Geschäftsfall¬verwaltungs¬systemen stellen für die Gemeinden eine grosse Herausforderung dar. Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird am 7. September 2011 die Jubiläumsfeier anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Publis sein. Unter dem Traktandum Wahlen trat der bisherige Präsident, Simon Läuchli nach acht Jahren im Verwaltungsrat, davon fünf Jahre als Präsident zurück. Die bisherigen Verwaltungsräte Peter Walz, René Küng, Peter Stadler und Roland Huggler wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Peter Stadler, tritt als neuer Präsident die Nachfolge von Simon Läuchli an. Als neues Verwaltungsratsmitglied konnte Daniel Hug, Gemeindeammann, Oberrohrdorf und Leiter Stadtverwaltung Lenzburg, gewonnen werden. Peter Walz würdigte das Engagement des scheidenden Präsidenten in einem Rückblick und überreichte ihm als Dankeschön ein Geschenk. Peter Walz seinerseits wurde für seine 10-jährige Tätigkeit im Verwaltungsrat von Simon Läuchli mit einem Präsent geehrt. Er war schon in die Projektphase involviert und bringt seither sein Gespür für die Anliegen der Gemeinden aktiv in den Verwaltungsrat ein.
Im Anschluss an die GV folgte ein Fachreferat von Martin Handschin, Projektleiter Ausstellungen im Stapferhaus Lenzburg zur aktuellen Ausstellung «Home - Willkommen im digitalen Leben». Er zeigte den Anwesenden in seinem interessanten Referat auf, wie die Idee entstand, das Thema der „Digitalisierung" aufzugreifen. Mit einem Kurzfilmporträt über den Umgang mit den neuen Medien am Arbeitsplatz entführte er die Versammlungsteilnehmer direkt in die Ausstellung. Politik, Arbeit, Freizeit und Liebe - überall hinterlässt die Digitalisierung ihre Spuren. Die Ausstellung fühlt den Puls der digitalen Befindlichkeit und lädt zu einer Entdeckungsreise ein, in der auch digital Geborene neue Facetten ihrer Welt entdecken und aufgefordert sind, die Regeln des Digitalen Lebens zu hinterfragen.
Beim anschliessenden Apéro in der Lounge im Dachgeschoss blieb den Anwesenden genügend Zeit, die interessanten Informationen bei angeregten Gesprächen zu vertiefen.
Weitere Informationen erteilt Ihnen gerne Gérald Strub, gerald.strub@publis.ch oder 062 888 50 01. (gst)