Leserbeitrag

Generalversammlung des Frauenchor Seon

Karin-Mary Rupflin-Adler
Drucken
Teilen

Schon wieder ist ein weiteres Vereinsjahr vorüber und der Frauenchor Seon führte seine Generalversammlung durch. Nach einem reichhaltigen Nachtessen im Restaurant Frohsinn begrüsste die Präsidentin Edith Sterchi alle Anwesenden. Zuerst erwähnte sie, dass, nach der Pensionierung von Donata Singh Juon im Sommer 2013, in Magdalena Oliferko eine talentierte und sehr sympathische Nachfolgerin gefunden wurde. Danach ging es der Reihenfolge weiter: Über die ersten Traktanden konnte rasch abgestimmt werden. Der Jahresbericht der Präsidentin zeigte einmal mehr auf, wie aktiv der Frauenchor Seon im letzten Vereinsjahr war: Der Startschuss war der zur Tradition gewordener Plauderabend bei Edith Sterchi zuhause. Die Generalversammlung folgte Ende Februar. Im Vorstand gab es eine Änderung zu erwähnen: Die Vizepräsidentin Doris Frischknecht gab ihren Austritt aus dem Vorstand bekannt. Erfreulicherweise erklärte sich Florence Hofstetter bereit, diese Rolle zu übernehmen. Im Mai durfte der Chor ihr jährliches Ständchen im Altersheim vortragen. Dies war, wie immer, ein berührender Anlass. Der Auftritt am Seetaler Sängertreffen war zugleich ein Abschied für Donata Singh Juon. Sie verliess den Chor nach acht Jahren Leitung. Der Chor dankt Donata Singh Juon ganz herzlichfür ihren Einsatz. Ebenfalls im Juni fand die Chorreise statt. Die Organisatorin Elfriede Wobbe führte den Chor ins Appenzellerland. Das originelle Essen im Restaurant Schnuggebock oberhalb von Teufen, die Wanderung runter ins Tal nach Teufen sowie die Führung im Brauchtumsmuseum in Urnäsch und das Abendessen in Herisau rundeten einen äusserst interessanten und angenehmen Tag ab. Im August und September war Servieren angesagt: Mitte August wurden am Kuchenbuffet des Waldgottesdienstes der ref. Kirche selbst gebackene Kuchen und Torten, sowie Kaffee und Tee verkauft. Im September war der Einsatz am Brunch des Frauenturnvereins, die ihr 100-jähriges Bestehen feierten. Im November war wieder Tea Time Zeit. Zum ersten Mal konnte der Chor unter der Leitung von Magdalena Oliferko auftreten und es wurde sogar ein Lied a capella vorgetragen, was sehr gut ankam. Anfang Dezember trat der Chor an der Seniorenadvensfeier der ref. Kirche mit einigen Liedern auf, alle a capella gesungen, was ein Novum für die Sängerinnen war. Mitte Dezember trafen sich die Sängerinnen im Restaurant Sternen zu ihrem Chlaushock mit Besuch von Samichlaus und Schmutzli und schlossen mit diesem Abend das Frauenchorjahr 2013 ab. Die Präsidentin Edith Sterchi und die Kassierin Elfriede Wobbe wurden für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Magdalena Oliferko wurde mit Begeisterung einstimmig für ein Jahr gewählt. Durch ihre einfühlsame und kompetente Art unterstützt sie die Sängerinnen stets beim singen. Sechs Frauen konnten für fleissige Probebesuche eine Rose entgegennehmen. Das neue Jahresprogramm hat einige interessante Anlässe vorzuweisen wie das Seetaler Sängertreffen Ende Mai einschliesslich 175-Jahr-Jubiläum des Männerchor Seon, die Chorreise eine Woche später, das Kuchenbuffet am Waldgottesdienst Mitte August, das Tea Time Mitte November. Weitere Informationen findet man unter www.frauenchor-seon.ch. Interessierte können dort den Chor näher kennenlernen und stets auf dem neusten Stand der Anlässe bleiben. Neue Sängerinnen sind stets herzlich willkommen, auch zu einem Projekteinsatz für einen der Anlässe. Geprobt wird jeweils am Montagabend neu von 19.15 Uhr bis 21.00 Uhr im Försterhaus Seon.

Kontakt: Edith Sterchi, 062 775 27 07, oder frauenchor.seon@bluewin.ch (KMR)