Leserbeitrag

Gottesdienst einmal anders

Andrea Giger
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

(A. Burckhardt) Am Sonntag, 7. Juni, war für einmal (und für die kommenden Wochen bis Mitte August) alles ein wenig anders: Zunächst: Keine Kirchenglocken! - „Findet überhaupt ein Gottesdienst statt?“ werden sich einige gefragt haben. - Dann aber ein freundlicher, mit Blumen geschmückter Kirchgemeindesaal, der die GottesdienstbesucherInnen empfing. - Der alte Saalteil diente als Gottesdienstraum, der neue dann später für den Kirchenkaffee und Apéro.

Die Gemeindemitglieder wurden zu Beginn aufgefordert, spontan zu sagen, wofür sie zurzeit besonders dankbar sind, und erfreulicherweise kamen viele gute Beiträge zusammen.Die Kinder durften dann – von Alexandra Giger betreut – im Untergeschoss spielen und basteln gehen.

Im Zentrum der Bibelauslegung stand die Geschichte vom Blindgeborenen, der durch Jesus geheilt wurde (Johannes 9, 1-38), vorgelesen durch vier Mitglieder des Kirchenchores.Der von Pfarrerin Christiane Bitterli geleitete Gottesdienst wurde bereichert durch den Gesang des Kirchenchors, sowohl durch ausschliesslich von ihm gesungene Lieder als auch durch von ihm begleitete Choräle, die die Gemeinde mitsang. Hier wurde vor allem neues, modernes Liedgut vorgestellt. Grossen Applaus erhielt auch Nicola Cumer, der Solist am Flügel (sonst an der Orgel) und gleichzeitig Chordirigent für seine hervorragende musikalische Begleitung und faszinierende Improvisationen.Nach dem Gottesdienst konnten die GottesdienstbesucherInnen bei einem kleinen Imbiss und Getränken Gedanken austauschen.