Leserbeitrag

„Helfen hilft“

Die Juseso Fricktal baut erfolgreich eine Brücke zum freiwilligen Engagement

Drucken
Teilen
3 Bilder

Das diesjährige Jahresmotto „Helfen hilft" der Juseso Fricktal war ambitioniert und umfassend. Das Juseso Team hatte sich zum Ziel gesetzt, einen Brückenbau über ein Sumpfgebiet in Mozambique zu unterstützen. Dabei förderten sie konkret den jungen Verein „Abraçar Mozambique", den junge Erwachsene aus Möhlin gründeten, nachdem sie das Land bereist, kennen und lieben gelernt hatten. Gemeinsam mit engagierten Jugendlichen plante die Juseso unzählige Anlässe und Aktionen im Fricktal. Es wurden Bilder gemalt, Lichtgraffitis geknipst, Karten designet, es wurde aber auch gebruncht, musiziert und gefeiert. All das mit dem Ziel einen Beitrag für den 30.000 Franken teuren Brückenbau leisten zu können.

Am Samstag, dem 18. Juni 2011 fand im Pfarrheim der röm. kath. Kirche in Rheinfelden der Abschlussanlass des Jahresmottos statt. Nicht nur die Vereinsmitglieder von Abraçar Mozambique fieberten diesem Tag entgegen. Am Nachmittag haben ca. 44 Kinder und Jugendliche an der Sponsorenolympiade teilgenommen. Mit viel Ehrgeiz und Spass an den sportlichen Disziplinen haben die Teilnehmer den Aktionstag begonnen. Durch afrikanische Spezialitäten angelockt, sahen die Gäste am Abend ein abwechslungsreiches Programm mit Theater- und Beatboxshows und erhielten Informationen rund um das Spendenprojekt. Um 20 Uhr war es soweit, die vorläufige Spendensumme wurde verkündet und es war kaum zu glauben. Über 17000 Franken sind auf dem „Helfen hilft" Konto eingegangen. Dank dem Engagement von mehr als 500 Helferinnen und Helfern steht dem Brückenbau im Frühling 2012 nun nichts mehr im Wege. Die beteiligten Jugendlichen realisierten, wie hilfreich und sinnvoll es sein kann, soziale Verantwortung zu übernehmen. Weitere Informationen zum Brückenbau sind auf der Homepage www.jusesofricktal.ch zu finden. (zvg)