Herbstanlass 2019 des HEV Engstringen

Drucken
Teilen

Der Herbstanlass des HEV Engstringen war einmal mehr sehr interessant und informativ. Wir besuchten mit rund 60 Mitgliedern das Briefzentrum der Post in Zürich-Mülligen. Hier werden tagtäglich ca. 7 Millionen Sendungen per Bahn oder LKW angeliefert, welche in einem Schichtbetrieb von 23 Stunden sortiert werden und das während 364 Tage – nur am
25. Dezember bleiben die Bänder stehen.
Hochmoderne Sortieranlagen auf zwei Etagen übernehmen die Sortierung nach Postleitzahlen, «bei normalen Briefen», in einem unglaublichen Tempo. Nebst dieser maschinellen Arbeit fallen täglich ca. 300 000 Briefe an, die von Hand sortiert werden müssen, weil die Maschinen den orangefarbenen Barcode nicht identifizieren können. Sei es, weil die Postleitzahl unleserlich oder nicht vorhanden ist, eine Postkarte bis unten vollgeschrieben wurde oder der Absender einen orangefarbenen oder roten Briefumschlag verwendet hat.
Nicht zu vergessen die vielen Pakete aus aller Welt die hier angeliefert, sortiert und anschliessend wie die Briefpost, getrennt nach Destination an die verschiedenen Postverteilzentren in der Schweiz weitergeleitet werden. Auch besitzt die Post ein eigenes Zollamt. Hier werden die verschiedenen Pakete, vor allem aus dem Fernen Osten, stichprobenweise kontrolliert auf die richtige Deklaration und den Wert der Waren.
Diese interessante und lehrreiche Führung wurde abgerundet mit einem feinen
Apéro riche und unterhaltsamen Gesprächen.
Agnes Waldis
Aktuarin