Leserbeitrag

Idee eines Projektpools aufgegriffen

Philipp Nanz
Drucken
Teilen

An der Kirchgemeindeversammlung der ref. Kirche Meisterschwanden – Fahrwangen ging es primär um Zahlen. Dass diese schwarz waren, trug sicher dazu bei, dass alle Anträge wohlwollend unterstützt und ohne Gegenstimme durchgewunken wurden.

Die Präsidentin, Edith Mauch, eröffnete die Kirchgemeindeversammlung mit einer Geschichte, wie sie es sich zur Gewohnheit gemacht hat.

Florian Stern, Ressortverantwortlicher für Finanzen in der Kirchenpflege, erläuterte einzelne Posten der Rechnung 2014, die mit einem sehr erfreulichen Ertragsüberschuss abschloss. Im Weiteren präsentierte er den Anwesenden die Idee eines Projektpools; dieser dient dazu, in späteren Jahren mögliche grössere Anlässe mitzufinanzieren. Die Gelder werden gezielt anders als für bauliche Massnahmen verwendet;; deshalb eröffnen sie der Kirchgemeindeversammlung und er Kirchenpflege als antragstellende Behörde neue Spielräume. Zudem legte Florian Stern Kriterien vor, die die Entnahme von Geldern aus dem Projektpool regeln. Diese neue Idee wurde mit Interesse aufgenommen. Josef Kuratle, Präsident der Rechnungsprüfungskommission leitete die Abnahme der Rechnung 2014, die wie die andern Traktanden einstimmig angenommen wurde.

Zwei Praktikantinnen, eine im Bereich Sozialdiakonie, eine im Bereich Pfarramt, werden je für ein halbes Jahr das Gesicht der Kirchgemeinde mitprägen und wichtige Erfahrungen für ihre spätere berufliche Tätigkeit sammeln.

Edith Mauch dankte für alles Wohlwollen und alles Mittragen am Leben der Kirchgemeinde.