Leserbeitrag

Kinaesthetics Informationsveranstaltung für Pflegende Angehörige

Spitex Baden-Ennetbaden

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

In der Schweiz werden ca. 220‘000 Pflegebedürftige Menschen zu Hause von Angehörigen betreut und gepflegt. Für viele ist die Unterstützung bei der Mobilisation körperliche Schwerstarbeit. Durch diese Belastung sind Angehörige selbst gesundheitlich gefährdet.
Die Betreuung und Schulung der Angehörigen ist daher von grosser Bedeutung. An der diesjährigen Informationsveran-staltung der Spitex Baden - Ennetbaden wurde das Bewegungskonzept Kinaesthetics vorgestellt. Der Begriff Kinaesthetics kann mit „Kunst / Wissenschaft der Bewegungswahrnehmung" übersetzt werden. Anhand von vielen praktischen Übungen zeigte der Referent Erich Weidmann wie die Pflege von Angehörigen mit den richtigen Bewegungen und Handgriffen erleichtert werden kann. Die Anwesenden erlebten an sich selber die Bedeutung dieser Herangehensweise für den Pflegealltag. Auf humorvolle Weise förderte Herr Weidmann die Achtsamkeit für die Qualitäten und Unterschiede der Be-wegung in alltäglichen Aktivitäten.
Die Besucher erlebten im wahrsten Sinne des Wortes einen „bewegten" Abend.

Informationen www.kinaesthetics.ch, www.bewegt.ch und www.spitex-baden.ch
Die Spitex-Baden Ennetbaden führt in regelmässigen Abständen Informationsabende für die Bevölkerung zu Themen rund um die Spitex durch. Möchten Sie jeweils im Voraus informiert werden, senden sie uns Ihre Email Adresse an in-fo@spitex-baden.ch mit dem Vermerk INFORMATIONS-ANLÄSSE. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktierung.

Bild: Ruth Kunz, Werner Grabolus und Kinästhetik-Trainer Erich Weidmann. (alle sind einverstanden mit dem Foto)