Leserbeitrag
Kulturschaffende für Flüchtlinge; Benefiz-Konzert mit Dögz & Guests im Alten Spital

Anita Abegglen
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Unter dem Motto „Blues für Flüchtlingskinder“ setzte das Alte Spital Solothurn gemeinsam mit Kulturschaffenden am letzten Wochenende ein Zeichen für die Solidarität mit den Flüchtlingen. Im ausverkauften Gewölbekeller standen am Samstag, 7. November Dögz (Philipp Gerber, Brigitte Geiser, J.C. Wirth, Freddy Steady) gemeinsam mit Georges „Schöre“ Müller (SPAN), Didi Meier, Tom Marcozzi, Housi Kiener, Matthias „Fribi“ Freiburghaus, Ronny Gerber und Sascha Knell auf der Bühne.

Die Künstler verzichteten auf ihre Gage, das Team des Alten Spitals arbeitete auf freiwilliger Basis und alle weiteren Beteiligten (Amiet & Kerle, Druckerei Rothen, Restaurant Aaregarten, MD9 Photography, VXCO Eventtechnik), verzichteten ebenfalls auf den Entgelt für ihre Leistungen. Zudem wurde ein von Thomas Reussenzehn in Handarbeit hergestellter Daniel-D. Tubebooster, eines der berühmtesten Gitarren-Effekt Geräten überhaupt, versteigert.

Auch der Schweizer Bluesmusiker und Autor Richard Köchli, der am Sonntag im Alten Spital an den ZmorgeGschichte aufgetreten ist, engagierte sich und spendete einen Teil seiner Gage und der Einnahmen aus den Bücher- und CD-Verkäufen.

Gesamthaft wird Terre des hommes der Betrag von CHF 5'736.- zu Gunsten von Flüchtlingskindern überwiesen.

Altes Spital Solothurn

Aktuelle Nachrichten