Leserbeitrag
Maria Himmelfahrt bei der Lourdesgrotte Hornussen

Feierliche Messe mit Verabschiedung von Pater Austin

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Trotz des sehr heissen Sommerwetters fanden sich zahlreiche Besucher zum Gottesdienst ein. Der Anblick des Grottenplatzes könnte bei manchem Besucher leichte Ferienstimmung hervorgerufen haben, da auf dem hell und neu gesplitteten Platz zwanzig schattenspendende Sonnenschirme bereitgestellt worden waren. Angesichts der glühenden Sonne war wohl jeder froh, wenn er noch ein Schattenplätzchen ergattern konnte.
Der Kirchenchor und die Musikgesellschaft Hornussen sorgten für den musikalischen Rahmen der Messe, welche Stephan Schmitt leitete. Unterstützt wurde er dabei durch Pater Austin und den Pastoralassistenten Andreas Wettstein. Letzterer arbeitet im Auftrag der Bethlehem Mission Immensee in der Gefangenenseelsorge in Peru und befindet sich gegenwärtig auf Heimaturlaub. «Seine Arbeit hinter den Gefängnismauern sei herausfordernd, erschütternd, sehr oft aber auch befriedigend und bereichernd», meinte er in seiner Predigt.

Verabschiedung Pater Austin
Nach zweijähriger Aushilfstätigkeit im Seelsorgeverband Homberg wurde der in Basel stationierte, indische Karmeliter Pater Austin verabschiedet. Ab September tritt er eine neue Stelle in Köln an, zu der er berufen wurde. Als Dank für sein Wirken in der Pfarrei überreichte die Präsidentin der Kirchenpflege, Lisa Calì, dem geschätzten Seelsorger eine Kerze.

Es gibt immer einen Grund zum Feiern
Wie in den letzten Jahren üblich lud der Grottenverein zum anschliessenden Apéro ein. «Auch dieses Jahr hätte man einen Grund zum Feiern gefunden», meinte der Präsident des Lourdesgrottenvereins Hornussen, Josef Herzog. So konnte punktgenau auf den heutigen Anlass eine anstehende Wegsanierung erfolgreich fertiggestellt werden. Angesichts des schweisstreibenden Wetters erfreuten sich die Besucher an den offerierten Getränken und den feinduftenden, spendierten Zöpfen aus Guthausers Backstube in Zeiningen. Anschliessend begab man sich auf den Mühlberg, wo die Kirchenpflege im kühlenden Schatten des Waldes, eine kleine Festwirtschaft aufgebaut hatte und zum gemeinsamen Bräteln einlud. Bei köstlichen Grilladen und einem feinen Kuchenbuffet fand ein gelungener Anlass ein schönes Ende. (jhe)

Foto: Andreas Wettstein, Pater Austin und Gemeineleiter Stephan Schmitt

Aktuelle Nachrichten