Leserbeitrag

Nicht länger als nötig: Provisorischen Kindergarten im Pavillon Wiesenstrasse

Andrea Arezina
Drucken
Teilen

Die SP Fraktion wird der Vorlage zum Umbau der Liegenschaft Wiesenstrasse 28 in einen Doppelkindergarten zustimmen. Die heutige Situation mit dem provisorischen Kindergarten im Pavillon Wiesenstrasse kann und soll nicht länger aufrechterhalten werden. Wir sind überzeugt, dass mit dem Umbau dieser Liegenschaft ab 2017 ein schöner Kindergarten am richtigen Ort für das Martinsberg- und Römerquartier zur Verfügung steht.
Die SP wird den Vorschlägen zum Präsidium Einwohnerrat, der StimmenzählerInnen, des Präsidiums und Vizepräsidiums der Finanzkommission, und des Präsidiums und Vizepräsidiums der Strategiekommission zustimmen.
Wir freuen uns, dass wir mit Markus Rausch eine kompetente Person in die Finanzkommission vorschlagen können. Die SP schlägt Karin Bächli als Vizepräsidentin des Einwohnerrats vor. Sie politisiert seit 2002 im Einwohnerrat Baden und kennt damit den Ratsbetrieb sehr gut.
Ein letztes Mal wird der Einwohnerrat Baden über die Einbürgerungen befinden. Die SP wird allen Vorschlägen zustimmen.
Die Beschaffung einer neuen Fachapplikation für die Schuladministration ist notwendig.
Den beiden Baukreditabrechnungen betreffend Aussensanierung Fassade/Dach und Restaurierung Tagsatzungssaal beim Stadthaus stimmt die SP zu.
Der Vorlage betreffend Durchführung eines Quartierentwicklungsprozesses stimmen wir zu, haben aber noch ein paar offene Fragen und sind auf die Antworten vom Stadtrat an der Einwohnerratssitzung vom 8. Dezember gespannt.