sATUS Lostorf
90. Generalversammlung – Wechsel im Vorstand

Markus Gubler
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Markus Gubler

Bild: Markus Gubler

(chm)

Auch dieses Jahr musste die Generalversammlung des SATUS Lostorf wiederum mit einer schriftlichen Beschlussfassung durchgeführt werden. Schade, weil es die 90. GV war und wir diese gern etwas festlicher gestaltet hätten. Nichtsdestotrotz konnten alle wichtigen Entscheide gefällt werden. Eine grosse Veränderung findet dieses Jahr bei der Vorstandsbesetzung statt. Gleich zwei Posten, Kassierin/Kassier und Aktuarin/Aktuar, mussten neu besetzt werden. Glücklicherweise fanden wir bereits im Vorfeld eine passende Kandidatin und einen passenden Kandidaten, welche schliesslich einstimmig ins neue Amt gewählt wurden. Neu besetzt Sandra Graber den Posten der Aktuarin und Philipp Schlatter übernimmt den Posten des Kassiers. Wir danken den frisch gewählten Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Mitarbeit. Ein grosses Dankeschön für die geleistete Arbeit gebührt auch der abtretenden Aktuarin Petra Gerber und dem abtretenden Kassier Ernst Gubler, der nach 30 Jahren im Amt den verdienten Kassier-Ruhestand antritt.

Dieses Jahr durften wir wiederum einige Mitglieder für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft ehren. Gleich drei Mitglieder sind bereits seit 60 Jahren im SATUS Lostorf dabei. Diese sind René Sommer, Kurt Schaad und Hand Widmer. Für 50 Jahre SATUS Lostorf wurde Erika Gubler geehrt und als neue Vereinsveteraninnen mit 25 Jahren Mitgliedschaft konnten Doris Wüthrich und Fabienne Hasler ernannt werden.

Die restlichen Geschäfte konnten wie gewohnt abgehandelt werden. Die Jahresrechnung und der Kassabericht wurden einstimmt gutgeheissen. Auch das abgespeckte Jahresprogramm aufgrund der aktuellen Situation wurde genehmigt. Sämtliche Vereinsanlässe bis Anfang Sommer mussten bereits gestrichen werden. Bereits im letzten Herbst musste die Durchführung des Jugendriegentags Anfang Juni in Lostorf abgesagt werden. Im Januar folgte dann auch die definitive Absage des Trainingslagers der Jugendriege.

Nun hoffen wir, dass sich die Situation möglichst bald etwas normalisiert. So, dass es die Lage zulässt, unseren gewohnten Turnbetrieb mit den gern besuchten Vereinsanlässen wieder hochzufahren.

Bilderunterschrift: Nach 30 Jahren im Amt tritt Ernst Gubler in den Kassier-Ruhestand