leserbeitrag
Besuch im Chinderhuus Elisabeth durch Frau Regierungsrätin Susanne Schaffner

Denise Widmer
Drucken
Bild: Denise Widmer

Bild: Denise Widmer

(chm)

Bis zu 25 Kinder und Jugendliche wohnen im Chinderhuus Elisabeth an der Hombergstrasse in Olten. Jedes einzelne Kind hat seine Geschichte und eigene Hintergründe die dazu führen, dass es im Chinderhuus Elisabeth lebt. Das Chinderhuus Elisabeth ist ein Kompetenzzentrum für ambulante und stationäre Angebote für Kinder und Jugendliche.

Am vergangenen Freitag wurde nach coronabedingtem Unterbruch wieder Sommerfest im Chinderhuus Elisabeth gefeiert. Dieser Tag der offenen Türe für alle Interessierten lockte eine stattliche Schar von Besucherinnen und Besuchern an.

Auf einem Rundgang durch das Chinderhuus, bei Zaubereien mit Ron Dideldum oder zu den Klängen der Sängerin Piera Nikola freuten sich Grosse und Kleine, auch wenn das Wetter verregnet war. Für das kulinarische Wohl sorgten das Rolling Bistro mit fantastischen Crepes und die Hausköchin Corinne Halter verwöhnte mit einem feinen und grosszügigen Dessertbuffet.

Eine grosse Ehre erwies Frau Regierungsrätin Susanne Schaffner dem Chinderhuus durch ihren Besuch an der Hombergstrasse. Interessiert liess sie sich die Herausforderungen, Freuden, Sorgen und Chancen von den Zuständigen erklären. Obwohl die Regierungsrätin das Chinderhuus Elisabeth seit vielen Jahren kennt, hat sie es selbst noch nie besichtigen können.

Umso grösser war die Freude bei der Gesamtleiterin Denise Widmer und ihrem Team, dass sich Susanne Schaffner Zeit nahm um das innovative und sich stetig weiterentwickelnde Kinderheim anzuschauen. «Der Besuch der Regierungsrätin ist eine wunderbare Belohnung für das Chinderhuus-Team und seine unzähligen engagierten und motivierten Arbeitseinsätze.»