stadtmusik Olten
Intensive Proben für das traditionelle Adventskonzert

Patrick Weibel
Drucken
Bild: Patrick Weibel
2 Bilder
Bild: Patrick Weibel

Bild: Patrick Weibel

(chm)

Während sich die Temperaturen doch noch senken und sich langsam aber sicher dem Winter annähern, nähert sich auch die Stadtmusik Olten stetig der Adventszeit. So laufen die Vorbereitungen für das alljährliche Adventskonzert, welches traditionsgemäss gemeinsam mit der Jugendmusik am 1. Advent in der Stadtkirche stattfinden wird, auf Hochtouren.

Ein wichtiger Meilenstein ist jeweils der Probenachmittag, welchen beide Vereine am Samstag, 12. November, durchführten. Für die Stadtmusik hiess das, rund drei Stunden intensives Üben unter der Leitung ihres Dirigenten Heinz Schoenenberger im Proberaum im Schulhaus Säli. Unterstützung erhielten die Musikantinnen und Musikanten dabei durch die 18-jährige Solistin Jana Jakob. Ein beeindruckendes Multitalent an diversen Streichinstrumenten, sowie Klavier und Orgel wird sie den Konzertteil der Stadtmusik durch ihr gesangliches Können bereichern und das Publikum mit den Gesangssoli in den beiden Stücken «Lascia chi’io pianga» aus der Oper «Rinaldo» und «On my own» aus dem Musical «Les Misèrables» verzaubern. Insbesondere für die exakte Abstimmung zwischen Musik und Gesang sind solche gemeinsamen Probestunden unverzichtbar und sehr wertvoll. Für die Stadtmusik gibt es jedoch noch zwei weitere anspruchsvolle Stücke zu perfektionieren, namentlich «Godspeed!», geschrieben vom amerikanischen Komponisten Stephen Melillo, sowie «The Hounds of Spring» aus der Feder von Alfred Reed.

Auch die Jugendmusik nutzte ihren Probenachmittag fleissig, um die Zuhörerinnen und Zuhörer im ersten Teil des traditionellen Adventskonzertes unter der Leitung von Beat Kohler mit Stücken wie «Esprit!» von Mario Bürki, «A Highland Rhapsody» von Jan Van der Roost und «Angel Voices» von Franz Schubert begeistern zu können. Voller Vorfreude gehen die Musikantinnen und Musikanten nun in den intensiven Schlussspurt, denn es geht nur noch kurze Zeit, bis die Stadtmusik und Jugendmusik ihr hoffentlich vielköpfiges Publikum am Sonntag,
27. November, um 16 Uhr in der Stadtkirche begrüssen und auf eine besinnliche Adventszeit einstimmen dürfen.

(Text: Tanja Tschan)