junge Familie Subingen
Kleiderbörse der JuFaSu konnte mit Schutzkonzept durchgeführt werden.

Agathe Stettler
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Agathe Stettler

Bild: Agathe Stettler

(chm)

Die Kleider- und Spielzeugbörse, welche zweimal im Jahr durch den Verein Junge Familie Subingen durchgeführt wird, konnte Dank Schutzkonzept problemlos durchgeführt werden.

Schon vor der Türöffnung ab 9:30 Uhr standen die ersten Besucher geduldig und mit dem nötigen Abstand vor der Halle. In der Halle wurden die letzten Kinderkleider ausgepackt und für den Verkauf auf den Tischen schön präsentiert.

Kinder, welche einen Platz an der Spielzeugbörse reserviert hatten, breiteten ihre Spielsachen auf den mitgebrachten Wolldecken aus.

Dann wurden die Türen geöffnet und etliche Kleidungsstücke, Kinderwagen, Autositze und Spielsachen wechselten zu einem guten Preis die Besitzer.

Die JuFaSu hofft, dass die Kleider- und Spielzeugbörse auch am 23.10.2021 wieder durchgeführt werden kann.