leserbeitrag
Plattentaufe von Peter Schärlis CD «Double Vision» und Hommage an Umberto Arlati

Christina Meier
Drucken
Bild: Christina Meier
2 Bilder
Bild: Christina Meier

Bild: Christina Meier

(chm)

Die Trompete stand als Königin der Instrumente im Mittelpunkt der Taufe von Peter Schärlis neuster Doppel-CD. Im vollbesetzten Kino Lichtspiele begeisterten am vergangenen Sonntag die fünf Musiker Peter Schärli, Lars Lindvall, Vince Benedetti, Hämi Hämmerli und Elmar Frey das Publikum mit ihrer Hommage an Umberto Arlati. Arlati – der Fliesenleger aus Olten oder Miles Davis Europas, wie Joachim Ernst Berendt einst schrieb – war ein begnadeter Trompeter und ein Lehrer von Peter Schärli an der Swiss Jazz School. Auf der getauften CD mit Livemitschnitten von der Mahogany Hall in Bern (2002) und vom Bird’s Eye in Basel (2003) hat er mitgespielt. Umwerfend, wie er auf dieser CD «Body and Soul» interpretiert. Es gibt nicht viele Aufnahmen von «Umbi», wie er genannt wurde. Die vorliegenden sind somit ein wichtiger Teil seines Vermächtnisses. Am Konzert blickte Schärli zwischen den Stücken auf gemeinsame Erlebnisse mit «Umbi» zurück und teilte einige Anekdoten mit dem Publikum.