stundenhilfe Niedergösgen
Stundenhilfe Niedergösgen

Helene Huber
Merken
Drucken
Teilen
(chm)

Die Stundenhilfe leistet für die Niedergösger Bevölkerung längere oder kürzere Einsätze bei den täglichen Haushaltarbeiten, um älteren Menschen den Verbleib in der eigenen Wohnung zu ermöglichen oder Rekonvaleszente kurzfristig zu unterstützen.

Jahresversammlungen

Normalerweise findet die Jahresversammlung immer im März statt, um den Partnervereinen die Jahreszahlen des abgelaufenen Jahres darzulegen. Im März 2020 war dies aufgrund der verordneten Pandemiemassnahmen nicht möglich. Auch im 2021 stand der Vorstand vor der gleichen Situation. Er entschied sich daher, die Jahresversammlungen für die Vereinsjahre 2019 und 2020 auf schriftlichem Weg durchzuführen. Im März 2021 wurden den Partnervereinen die Traktanden und die nötigen Unterlagen für eine schriftliche Abstimmung zugestellt.

Fristgerecht kamen alle Abstimmungsformulare retour und wurden vom Vorstand im April 2021 ausgezählt. Sämtlichen Traktanden wurde zugestimmt.

Aktuell sind bei der Stundenhilfe Niedergösgen 15 Mitarbeiterinnen angestellt, welche im Jahr 2019 in 41 Haushaltungen 2133 Arbeitsstunden leisteten. Da im 2020 infolge Covid-19 die Arbeit zum Teil eingestellt werden musste, reduzierte sich das Arbeitsvolumen im vergangenen Jahr. Die Mitarbeiterinnen unterstützen 47 Klienten während 1’580 Stunden.

Leider mussten in den letzten zwei Vereinsjahren auch langjährige Mitarbeiterinnen verabschiedet werden und konnten nicht an einer Versammlung gebührend geehrt werden. Ohne den Einsatz der anderen Frauen zu schmählern, sei hier besonders Frau Ruth Richner, welche 37 (kein Tippfehler) Jahre und Rosmarie Morgenthaler, die 13 Jahre für die Stundenhilfe arbeiteten, erwähnt. Allen ausgeschiedenen oder aktuell angestellten Mitarbeiterinnen dankt der Vorstand auch im Namen der Klienten für ihren wertvollen und unermüdlichen Einsatz.

Leider konnte der Vorstand im Jahre 2020 die Seniorennachmittage im März und Dezember 2020 und die Veranstaltungen im Januar und März 2021 aufgrund der geltenden Pandemiemassnahmen nicht durchführen. Wir hoffen zuversichtlich, dass wir diese über 60-jährige Tradition ab Dezember 2021 wieder ohne Einschränkungen durchführen können. H.h.