Leserbeitrag
Siegerklasse aus Niederrohrdorf

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
kat2-schulhaus-ruesler-5-klasse_.jpg
mm4-2.jpg
mm4-1.jpg
IMG_0913.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Lo & Leduc, Carrousel und die drei kreativsten Schweizer Schulklassen aus Dottikon, Niederrohrdorf und Wiedlisbach sorgten am Tag der Milch für viel bejubelte Höhepunkte.

An 100 Standorten feierten landesweit über 78'000 Gäste die Schweizer Milch. Am Hauptevent in St. Gallen begeisterten Lo & Leduc und Carrousel mit ihren Auftritten. Viel Applaus gab es auch für drei Schulklassen aus Dottikon, Niederrohrdorf und Wiedlisbach: Mit ihren Plakaten setzten sie sich beim nationalen Plakatwettbewerb durch.

Die Schweizer Milch ist bei Jung und Alt sehr beliebt. Das zeigte sich an ihrem Geburtstag eindrücklich: Von Genf bis Kreuzlingen besuchten über 78‘000 Gäste 100 Milchbars. Sie genossen 48‘000 Portionen Milch und Milchshakes und beteiligten sich am Wettbewerb zum Thema Schweiz und Schweizer Milch. Landwirte, Milchproduzenten und Jungzüchter kümmerten sich auf ihren Höfen, in Dörfern und in Einkaufspassagen vorzüglich um ihre Gäste. Rund um die Themenkreise «Kuh», «Tierhaltung» und «Milch» gaben sie aus erster Hand Auskunft. Die Kinder freuten sich besonders: Sie konnten ihre Shakes vor Ort selber zubereiten. Die Shakerbecher erhielten sie als Geschenk zum Mitnehmen. In den Innenstädten von Basel, Bern, Genf, Lausanne, Luzern, St. Gallen, Zürich und Winterthur bekamen sie an den Ständen von Swissmilk zudem «Air-walking cows» – Ballone in Kuhform mit Kartonfüssen – überreicht.

Das Milch-Epizentrum bildete St. Gallen: Vor der Tonhalle rissen die dreifachen Music Award-Sieger Lo & Leduc mit Tophits wie «Jung verdammt» und «Dynamite» das begeisterte Publikum zu spontanen «Olas» hin. Ebenso pulsierend war der Auftritt von Carrousel.

Kreativste Schulklassen kommen aus Dottikon, Niederrohrdorf und Wiedlisbach
Viel beachtet waren in St. Gallen die drei Siegerklassen des nationalen Plakatwettbewerbs zum Thema «Schweizer Milch für starke Knochen»: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a aus Dottikon setzten sich mit ihrem Sujet «Lovely springt durch einen Feuerreif» in der Kategorie «1. bis 3. Klasse» durch. Die 5. Klasse der Schule Rüsler aus Niederrohrdorf überzeugte in der Kategorie «4. bis 6. Klasse» mit ihrem Plakat «Sei kein Knochengerüst» die Jury, in der auch die ehemalige Werberin des Jahres Danielle Lanz mitarbeitete. Für das beste Plakat einer Oberstufen-Klasse wurde die Klasse 3c des Oberstufenzentrums in Wiedlisbach für ihr Werk «Knochen unter der Lupe» gekürt. Alle drei Siegerklassen erhalten 2000 Franken in ihre Klassenkasse. «Eigentlich gibt es beim Plakatwettbewerb 100 Sieger», freut sich Kurt Nüesch, Direktor der Schweizer Milchproduzenten SMP. «Denn alle teilnehmenden Klassen haben sich eingehend mit der Milch auseinandergesetzt und gestalterisch viel gelernt und geleistet.» Nach St. Gallen reisten auf Einladung von Swissmilk 78 Klassen. Über 1‘100 Schülerinnen und Schüler genossen einen zünftigen Brunch und feierten während den Konzerten von Lo & Leduc und Carrousel in den für sie reservierten vordersten Reihen mit.

Dominik Rothenbühler

Aktuelle Nachrichten