Leserbeitrag

Sonntag in der Ludothek

Sylvia Lüthi
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

„Spielen macht klug“, so lautet der Titel eines einseitigen Beitrages im Bund „Wissen“ der Schweiz am Sonntag vom 16.11.14. Frau Margrit Stamm, Direktorin des Forschungsinstitutes Swiss Education in Bern ist der Frage nachgegangen, wie sich spielen auf die Förderung des Kindes auswirkt. Resultat: Für die kindliche Entwicklung ist das Spiel unabdingbar und das Spielen im Familienkreis fördert die Kinder aller Altersstufen und generiert erst noch Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben.

Passend zu diesem Artikel, aber rein zufällig, hat die Ludothek Aarau am Sonntag, 16. November ihre Tür geöffnet, um den Aarauer Müttern und Vätern mit ihren Kindern das grosse Angebot an Spielen zum Ausleihen bekannt zu machen. Diese Möglichkeit wurde erfreulicherweise rege benutzt. Bereits bei Türöffnung um 11 Uhr kamen die ersten Neugierigen. Man konnte auch gleich spielen, im Keller waren die Grossspiele Stickasi und Puckasi aufgestellt, mit den verschiedenen Fahrzeugen konnten die Kinder draussen eine Runde drehen oder man konnte an einem der Tische ein Gesellschaftsspiel ausprobieren. Für die Kleinen ist eine reiche Auswahl an Fischer Price Spielsachen da. Gegen Hunger und Durst wirkten Glühmost, Tee, Kaffee, Zopf, Speckzopf oder saftige Mandarinli.

Das tolle an der Ludothek ist, dass man die Spiele für eine kleine Leihgebühr (und ein einmal jährlich zu lösendes Abo.) für 4 Wochen nach Hause nehmen und ausprobieren kann. Nach 4 Wochen bringt man es zurück und holt sich etwas anderes. So kann man eine grosse Pallette Spiele kennenlernen ohne grosse Kosten und das Risiko, ein Spiel zu kaufen, das bei den Kindern nicht an kommt, fällt weg. Wer den Sonntag in der Ludothek verpasst hat, kann sich im Internet unter www.ludothek-aarau.ch informieren. Wir freuen uns auf Euch. Ludothek Aarau, e.b.