UGC

SP Grenchen besichtigt Firma ProWork

Angela Kummer
Drucken
Teilen

Mitglieder der SP Grenchen und die Gemeinderatskandidaten Remo Bill, Alex Kaufmann, Georges Schild sowie Gemeinderatskandidatin Angela Kummer besichtigten am Donnerstag, 20. April die Sozialfirma "ProWork" in Grenchen, die 2008 vom Netzwerk Grenchen und der Regiomech Zuchwil gegründet wurde. Geschäftsleiter Alexander Stüdeli stellte der SP Grenchen die Firmen vor. Nach einer Fragerunde und der Besichtigung des Industriebereichs durften die Teilnehmenden auch die Plattform Mittelland von "Tischlein deck dich" besichtigen.

ProWork bietet Personen, die von der öffentlichen Hand unterstützt und zugewiesen werden, eine Beschäftigung sowie eine Integrationsstruktur, die sich abgrenzt zu anderen sozialen Arbeits- und Beschäftigungsstätten. Die Mitarbeitenden können einfache aber bezahlte Arbeitsleistungen erbringen, die die regionale Industrie aus wirtschaftlichen Gründen auslagern muss, wie De- und Montagearbeiten, Teile-(Nach)bearbeitungen oder Sortier- und Verpackungsarbeiten. ProWork erledigt auch Forst- und Werkhofarbeiten, Logistikarbeiten ("Tischlein deck dich") und betreibt die Velostation sowie den Velo-Hauslieferdienst in der Stadt Solothurn.

ProWork ist eine Win-Win für alle Beteiligten. Die Angestellten erhalten bei ProWork eine geregelte Tagesstruktur und falls nötig auch Deutschunterricht. ProWork ermöglicht tiefere Programmkosten und die Senkung der Sozialhilfebeiträge an unterstützte Personen.

Die SP Grenchen unterstützt die Ziele der ProWork und hofft, dass die Firma weiter wachsen kann.