Leserbeitrag
Spannender Abend mit Schriftsteller Ulrich Knellwolf

Anlass der Reformierten Kirchgemeinde Möhlin

Marcel Siegrist
Drucken

Im Rahmen der Abendrunde fand am Freitag, 5. März ein Literaturabend statt. Zu Gast war Pfarrer Ulrich Knellwolf, bekannter Schweizer Schriftsteller.

Pfarrerin Christiane Bitterli zeigte sich in der Begrüssung erfreut, Ulrich Knellwolf für die Lesung in Möhlin gewinnen zu können.
1942 geboren, wuchs Knellwolf in Zürich und Olten auf, studierte in Zürich, Bonn und Basel evangelische Theologie und promovierte zum Dr. theol. Als Pfarrer wirkte er in Urnäsch, Zollikon und an der Predigerkirche Zürich, bevor er als Mitarbeiter beim Diakoniewerk Neumünster Zollikerberg tätig wurde. Er lebt heute in Zollikon. 2006/2007 sprach er das "Wort zum Sonntag" im Schweizer Fernsehen.
Zu Beginn der Lesung trug Knellwolf 2 Erzählungen auf Mundart vor und zeigte sich hier auch von seiner humorvollen Seite. Es folgten u.a. Geschichten aus seiner Zeit als Pfarrer in Urnäsch.
Die Lesung endete mit einer bekannten Kurzgeschichte aus seinen Kriminalromanen.
Zwischen den Lesungen erzählte Knellwolf von sich selber, was Geschichten erzählen für ihn bedeutet, warum er ausgerechnet auch Kriminalromane schreibt.
Das Publikum war begeistert und hatte nach der Lesung die Möglichkeit, eines oder mehrere seiner Bücher am Büchertisch vom Buchladen ETC aus Möhlin zu erstehen. (agi)