Leserbeitrag

Spende der Neuapostolischen Kirche an die Aargauische Stiftung Suchthilfe ags

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am Mittwoch, 02. Oktober 2013 übergaben Vertreter der Neuapostolischen Kirche der Aargauischen Stiftung Suchthilfe ags einen Check in der Höhe von Fr. 10‘000.- als Unterstützung für das Projekt „eSuchtportal“.

Mit dem Projekt „eSuchtportal“ soll eine Plattform geschaffen werden, wo sich Interessierte übers Internet an Fachpersonen wenden können. Dies soll in verschiedenen Formen der eBeratung möglich sein. Es bestehen die Möglichkeiten, sich per E-Mail, Chat- und Forenberatung Auskunft geben zu lassen. Zudem stehen Online-Tools mit Selbsttests und strukturierter Selbsthilfe zur Verfügung.

Der Zugang zum Portal wird möglich offen gestaltet und wird sowohl über eine neue zentrale Webadresse als auch über die bestehenden lokalen Webpräsenzen möglich sein. Frau Regula Rickenbacher sieht einen grossen Vorteil in der Wahrung der Anonymität der Online-Besucher.

Die Gemeinnützige Stiftung „Humanitas“ der Neuapostolischen Kirche Schweiz unterstützt dieses Projekt der Aargauische Stiftung Suchthilfe ags mit Fr. 10'000.-.

Die Stiftung der Neuapostolischen Kirche setzt ihr Engagements einerseits auf öffentliche und private Institutionen im In- und Ausland, die in den Bereichen Soziales, Sucht, Kinder- und Jugendbetreuung, Menschen mit Behinderung, Altersgebrechen, Mütter-/Frauenhilfe tätig sind, sowie andererseits auf humanitäre Hilfeleistungen in kriegs- und katastrophengeschädigten Gebieten.

Als Vertreter der Stiftung „Humanitas“ der Neuapostolischen Kirche übergab Herr Remo Kindler den Check im Wert von Fr. 10'000.- an die Leiterin Projekte und QM der Aargauischen Stiftung Suchthilfe ags, Frau Regula Rickenbacher.

Die Neuapostolische Kirche wünscht der Aargauischen Stiftung Suchthilfe viel Erfolg mit ihrem Projekt „eSuchtportal“.