Leserbeitrag

Tag der offenen Tür der Römerpresse Vindonissa

Martina Tiozzo
Drucken
Teilen

Zeitgleich mit der Teilnahme am Koffermarkt am 30. Mai 2015 in der Hofstatt in Brugg findet der Tag der offenen Tür der Römerpresse Vindonissa statt.

Es ist das erste Mal, dass der Förderverein Römerpresse Vindonissa sich der Öffentlichkeit präsentiert und Interessierte einlädt einzutauchen in einen kleinen Kosmos der Druchkunst. In der Druckwerkstatt an der Albulagasse 6, wo es noch nach Druckerschwärze und nach Blei riecht und das Drucken am Tiegel rythmische Geräusche von sich gibt, Lärm und Hektik vor der Tür bleibt. Es ist die Langsamkeit die fasziniert. Bleiletter für Bleiletter in den Winkel einsetzen und so zum Beispiel eine Anzeige, eine Buchseite oder was das Herz begehrt abzusetzen, bevor die Seite auf der Handabziehpresse oder dem Tiegel gedruckt werden kann. Dieses Vielseitige Handwerk kann man mit einem Besuch der offenen Druckwerkstatt erleben. Zeitgleich sind wir auch am Koffermarkt in der Hofstatt mit kleinen Erstlingserken anwesend. Am Stand werden die Besucher mit Hinweisen zur Werkstatt geleitet, welche gerade mal 60 Schritt vom Hofstattbrunnen entfernt zu finden ist. Selbst Hand anlegen, seinen eigenen Namen auf eine Postkarte drucken und somit einen bleibenden Eindruck dieser alten Handwerkskunst mit nach Hause nehmen. Oder einfach nur den Mitgliedern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und das Ganze auf sich wirken lassen. tio

www.römerpresse,ch