Leserbeitrag

Tischtennis 1. Liga: Frick 1 – Aesch 1 3:7

Niederlage gegen Leader

Drucken
Teilen

Der Leader aus Aesch trat in Stammbesetzung in Frick an. Döbeli liess sich dadurch nicht aus dem Tritt bringen, im Gegenteil. Er hatte den Abend der Saison und gewann alle seine drei Einzel in überzeugender Manier. Suter startete ebenfalls sehr gut, musste sich aber leider 9-11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. In seinem zweiten Einzel war er ebenfalls dran, gab aber drei Sätze in der Verlängerung ab. Einzig in seinem dritten Einzel blieb er ohne Chance. Zehnder spielte noch sichtlich grippegeschwächt. Er blieb klar unter seinen Möglichkeiten und war in allen drei Einzeln chancenlos. Zusammen mit der Niederlage im Doppel ergab sich der Schlussstand von 3:7, welcher den gezeigten Leistungen entsprach. Die nächste Partie findet am Montag, 16 Februar gegen den Tabellenzweiten aus und in Olten statt. In der Vorrunde gab es eine knappe 4:6-Niederlage für die Fricker. (cz)