Leserbeitrag

Traumhaftes Musical der MG Pratteln entsteht

Claudia Keller
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Die Musikgesellschaft Pratteln Für die MG Pratteln unter ihrem Dirigenten Philippe Wendling besteht die Herausforderung dieses Projekts im Metrum, der stilistischen Umsetzung und der musikalischen Interpretation der verschiedenen Werke.
Die DL Dance Company Die DL Dance Company besteht aus semiprofessionellen und professionellen Tänzerinnen und Tänzern aus der ganzen Schweiz. Sie wurde von Denise Lutz gegründet.

Bilder zum Leserbeitrag

Tanz und Musik sind zwei Ausdrucksformen in sich, dennoch sind sie miteinander verbunden wie Ying und Yang. Formationen wie ein klassisches Orchester beim Ballett, eine Live Band beim Salsa, oder eine Jazz-Formation beim Swing sind allgemein bekannt. In der Produktion "Traumwelt" wird der musikalische Part aber durch die Musikgesellschaft Pratteln, einem Blasorchester bestritten. Diese Idee, die Blasmusik mit dem ausdrucksvollen Tanz der DL Dance Company auf der Bühne ineinander verschmelzen zu lassen, bildet das Herz des Musicals "Traumwelt". Eine Geschichte, in der die Geschwister Sapone träumend in Seifenblasen durch die Welt reisen und wundersame Dinge entdecken - dies verbindet sich mit dem Tanz und der Musik zu einem mitreissenden Musical, welches vom 11.-13. Dezember im Kultur- und Sportzentrum Pratteln aufgeführt wird.

Die künstlerische Leitung dieses Projekt liegt bei Denise Lutz, einer Powerfrau voller Energie und Lebenslust. Trotz täglicher Probearbeit, Choreographieren, Schauspiel-Koordination und vielem mehr scheint der Fulltime Job Denise Lutz offensichtlich grossen Spass zu machen. Doch wie kam es dazu, dass Denise Lutz und ihre DL Dance Company mit der Musikgesellschaft dieses Projekt gemeinsam auf die Beine stellen? Markus Mangold, Produktionsleiter und Saxophonist in den Reihen der MGP, ist ein langjähriger Freund von Denise. Sie hatten damals in der Kreismusikschule in jungen Jahren im gleichen Ensemble musiziert. So war es naheliegend, als innerhalb der Reihen der MGP die Idee entstand "etwas mit Tanz zu machen”, auf Denise zuzugehen. Nach 16 Jahren als engagierte Saxophonistin konzentrierte sich Denise in der Zwischenzeit auf ihre Karriere als professionelle Tänzerin und Sängerin. Sie absolvierte die Zürich Tanz-Theater Schule und bildete sich in New York City, Arizona, London und Paris weiter. Als Musical-Hauptdarstellerin war sie in den Jahren 2011, 2012 und 2013 zwei Mal als Maureen Johnson in “Rent” (Theater Scala und Querfeldhalle Basel) sowie als Frau Büslimann in “Bikini Skandal” (Musical Theater Basel) zu sehen. Als dann im Jahr 2014 die Anfrage für die MGP Produktion "Traumwelt" kam, sagte sie sofort zu. Denise Lutz stellte eine Formation mit professionellen und semiprofessionellen Tänzerinnen und Tänzern zusammen, die DL Dance Company.

Beim Projekt "Traumwelt" steht diese nun in intensiver Zusammenarbeit mit dem Blasorchester und ihrem musikalischen Leiter, Philippe Wendling. Philippe Wendling ist ein Vollblutmusiker und einer der profiliertesten Euphonisten Frankreichs. Er besuchte das Konservatorium in Strasbourg und die Nationale Musikhochschule in Paris, die ihn unter anderem mit einem ersten Preis für Euphonium und im Fach Kammermusik auszeichnete. Philippe Wendling ist Mitglied des Pariser Polizei-Orchesters und Dozent für Euphonium am Konservatorium in Strasbourg. Zudem ist Philippe Wendling Mitglied des Miraphone Tuba Quartetts. Die Freude an der Musik treibt Philippe immer wieder an Workshops zu leiten, Solokonzerte zu spielen, auf Tournee zu gehen oder eben neue Projekte, wie das Musical "Traumwelt" in Angriff zu nehmen. Zu den hohen musikalischen Anforderungen, welche die vielfältigen Stücke an die Musikanten und den Dirigenten stellen, kommt hinzu, dass das Zusammenspiel mit den Tänzerinnen und Tänzern der DL Dance Company besonders anspruchsvoll ist. Insbesondere das Metrum und die Übergänge müssen absolut präzis sein, so dass die Musik für das Tanzensemble weder zu schnell noch zu langsam ist. Zudem müssen die vielfältigen Musikstücke in den unterschiedlichsten Stilrichtungen zu einem kongruenten musikalischen Bild zusammengefügt werden. Aktuell befindet sich das Orchester genau in dieser Feinschliff-Phase und probt intensiv.

Tickets können online auf www.musical-pratteln.ch oder bei Blumen Hug in Pratteln gekauft werden (Preise ab 24.- CHF, an der Familienvorstellung am Sonntag kostet ein Ticket für Kinder bis 14 Jahre lediglich 5.- CHF).