Leserbeitrag

Turnshow TV Bettlach 01.12.2018

Drucken
Teilen
10 Bilder
Überleitungs - Team Rosa Schlüpfer und Reiner Zufall
Schlussbild

Tatort Bettlach

In der wiederum vollbesetzten Büelenhalle mussten die Besucher von einem tragischen Diebstahl eines Geldkoffers auf dem Dorfplatz Kenntnis nehmen – treu dem Motto «verdächtigt verfolgt - verhaftet». Dem neuen Überleitungsduo Michele Weber und Patrick Renfer gelang es dabei geschickt, die Spannung bis zum Schluss hoch zu halten. Einem Schluss mit einem «Happy end» notabene.

Daniel Derendinger

Vieles war neu an diesem Unterhaltungsabend des Turnvereins. Nebst dem neuen Überleitungsduo standen auch Christoph Stämpfli als Präsident der UA-Kommission, sowie Simon Ruchti als Chef Wirtschaft zum ersten Mal in der Verantwortung. Zudem wurde auch das Bestellwesen für die Zuschauer modernisiert. Obwohl die Veranstaltungen sowohl am Nachmittag als auch am Abend restlos ausverkauft waren, haben die Beiden die Feuertaufe mit Bravour bestanden bzw. hat der neue Bestellvorgang bestens funktioniert.

Tolle Darbietungen

Das Motto wurde genial mit Vorführungen auf der Bühne untermalt. Dem Betrachter wurde es so einfach gemacht, der spannenden Geschichte zu folgen. Vom Vertuschen einer Straftat, dem «Verpulvern» von zugelaufenem Geld, einer wilden Verfolgungsjagd, einem ereignisarmen Gefängnisalltag bis hin zur Befreiung des Ganovenpaares «Rosa Schlüpfer» und «Reiner Zufall» präsentierten sich die zahlreichen Turnerinnen und Turner ausserordentlich spielfreudig auf der Bühne. Atemberaubende Stunts und tolle Akrobatikeinlagen wechselten sich ab mit gekonnt inszenierten tänzerischen Einlagen. Zwischendurch wurden auch die Lachmuskeln strapaziert wie zum Beispiel beim Auftritt der Abteilung Frauen, welche mit Rollatoren die Bühne betraten und mit diesen einen Rock’n Roll aufführten. Nach der Pause holten sich die Abteilungen «FritiTurnen» und «Teamaerobic Jugend» für ihre spektakulären und abwechslungs-reichen Darbietungen die wohlverdienten Zugaben ab. Zu guter Letzt erfuhren die Zuschauer auch noch für was das Geld im «gestohlenen» Geldkoffer bestimmt gewesen wäre, nämlich für den Bau einer Dreifachturnhalle in Bettlach, welche sich die Vereine schon lange wünschen. Für das ganze Programm zeichnete sich wiederum Manuela Maritz verantwortlich.

Die gute Stimmung im Saal begünstigte auch den Losverkauf, so dass die Tombola schon rasch ausverkauft war.

Lohnender Aufwand

Der grosse Publikumsaufmarsch entschädigte den Verein wieder einmal für den grossen Aufwand, der für die Durchführung eines solchen Anlasses betrieben werden muss. Nur dank der immensen Arbeit von vielen Turnerinnen und Turnern und der grosszügigen Unterstützung durch Sponsoren und Gönnern ist ein solcher Anlass überhaupt möglich. Nach der Vorstellung lud die immer beliebtere Plauder-Bar in ruhiger Atmosphäre zum Beisammensein ein und in der Knast-Bar sorgte DJ Horse bis spät in die Nacht hinein für ausgelassene Partystimmung.