Leserbeitrag

Von Renggelts nach Bubendorf via Arxhof und Schloss Wildenstein

Dieter Wundrak-Gunst
Drucken
Teilen
5 Bilder
undefined Ja, so kann man sagen, die Landwirtschaft zeigte schöne Sachen, richtig zum KAUFEN:
undefined Es hatte auch die Kühe auf der Weide.
undefined Schloss Wildenstein in seiner vollen Pracht.
undefined Nicht nur Kühe konnte man sehen, nein auch Ziegen auf dieser schönen Wanderung

Kleine Montagswanderung am 7. Oktober 2019

Von Renggelts nach Bubendorf

Dieses Mal hatte sich der Wanderleiter Theo Haug ein spezielles Motto ausgedacht. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Nahe ist doch auch sehr schön. Also blieb man bei dieser Wanderung in der Nähe vom Wohnort Frenkendorf und Füllinsdorf. So heisst ja auch die Wandergruppe Evangelisch Reformierte Kirche Frenkendorf - Füllinsdorf. So 21 Leute sind es gewesen, die sich trafen an diesem Herbsttag am Bahnhof Frenkendorf – Füllinsdorf. Und so ging es dann mit der Bahn, S3 sagt man auch, um 13.14 Uhr nach Liestal. Dort stieg man um in den Bus Nr. 71. In Arboldswil – Renggelts stieg die Gruppe dann aus. Und von dort ging es dann schön auf Schusters Rappen via Arxhof – Schloss Wildenstein nach Bubendorf. Wildenstein ist ja für jeden in unserer Gegend ein Begriff. Natürlich auch Schloss Wildenstein. Und wie es danach dann so ist, man verdient sich für die Anstrengung das Zvieri. Dies war dann im Restaurant Schmiedstube in Bubendorf. Danach dann gemeinsam wieder zurück mit dem Bus nach Frenkendorf und Füllinsdorf. Zu erwähnen ist jedoch dies, dass leider krankheitsbedingt Theo Haug die Wandergruppe nicht leiten konnte. Kurzfristig sprang ein der pensioniert Pfarrer Reiner Jansen. Dem Wanderleiter Theo Haug wünschen alle von der Wandergruppe gute Besserung, Und für alle, die das Glück nicht hatten, dass man bei so einer schönen Wanderung dabei gewesen ist, einfach Kommen zur nächsten Wanderung am 4. November. Man muss sich nicht anmelden. Informiert wird man rechtzeitig in den beiden Amtsanzeigern Frenkendorf und Füllinsdorf. Auch im Kirchenblatt kann man es lesen. Schon jetzt vormerken, die nächste Wanderung ist am Montag, den 4. November.