Leserbeitrag

Waldhüttenfest der FDP Reinach war ein Erfolg!

Die FDP Reinach organisierte ein Waldhüttenfest. Neben interessanten Kurzreferaten berichtete uns Philipp Müller aus Bern.

Drucken
Teilen

Die FDP Reinach organisierte für die Öffentlichkeit am letzten Donnerstag zum zweiten Mal ein gemütliches Waldhüttenfest in der Waldhütte Stierenberg in Reinach. Um 18.00 Uhr durften um die 20 Personen begrüsst werden. Nach dem Eröffnungsapéro wurde bis zum Nachtessen die Zeit mit interessanten und kurzweiligen Diskussionen verbracht. Danach durften wir feine Grilladen und als Beilage den Kartoffelsalat verschlingen.

Nach dem Nachtessen referierte Pia Müller, Co-Präsidentin FDP Reinach und Gemeinderätin über den Aufbruch in der Ortspartei. So wurde letztes Jahr ein neues, motiviertes Präsidium bestellt sowie der Vorstand erneuert. Zudem wird der Aufbau einer Homepage in Angriff genommen um mit Mitgliedern und Interessierten besser in Kontakt zu kommen und zu bleiben.

Anschliessend stellte Adrian Meier, seit diesem Juni neuer Co-Präsident der FDP Kulm, die Aufgaben und Ziele der Bezirkspartei vor. Wie auf Ortsparteibasis wird auch auf Bezirksebene eine Homepage erstellt. Diese soll u.a. den Neuzuzügern dienen, mit ihrer Bezirks- respektive Ortspartei in Kontakt zu kommen.

Danach stellte sich Suzanne Marclay-Merz vor. Sie wurde im August als neue Gerichtspräsidentin II still gewählt. Frau Marclay-Merz wohnt zurzeit noch aus beruflichen Gründen in Zürich. Aber ihre Familie sucht im Bezirk Kulm ein neues Zuhause, es ist eine Rückkehr zu den Wurzeln für die neue Gerichtspräsidentin. Frau Marclay-Merz hat Menziker Bürgerrecht und ist im Bezirk Lenzburg aufgewachsen. Die FDP Reinach sowie die FDP Kulm sind froh und stolz, in Frau Marclay-Merz eine menschlich und fachlich bestens ausgewiesene Persönlichkeit gefunden zu haben. Sie wünschen ihr für ihr Amt alles Gute.

Zum Abschluss berichtete uns Philipp Müller, FDP Nationalrat aus Reinach, ausführlich aus Bern. Zuerst erläuterte er den politischen Alltag mit allen möglichen Facetten in Bern. Danach referierte er aus dem Stegreif über die bevorstehenden nationalen und kantonalen Abstimmungen sowie über die kommenden Bundesrats-Ersatzwahlen. Nach den Referaten wurden allerlei Fragen an den national bekannten Nationalrat gestellt und von diesem auch kompetent beantwortet.

Der Abend wurde danach durch das gesellige Zusammensein bei einem Glas Wein abgerundet.
Für die interessanten und sehr lebhaften Referate von Pia Müller, Adrian Meier, Suzanne Marclay-Merz und Philipp Müller dankt die FDP Reinach herzlichst.

Die FDP Reinach ist bestrebt, jährlich einen solchen interessanten Anlass für Jung- und Junggebliebene durchzuführen. Es würde uns freuen, das nächste Mal auch Sie begrüssen zu dürfen.

Der nächste Anlass der FDP Reinach findet bereits am Dienstag, 19. Oktober 2010 statt. Es wird die Marzohl Graphics AG in Reinach besichtet. Dieser bestimmt interessante Anlass beginnt um 16.00 Uhr bei der Marzohl AG. Die FDP Reinach lädt alle Reinacherinnen und Reinacher sowie die in der Region wohnhaften Personen ein. Reservieren sie sich diesen Anlass bereits heute in der Agenda und melden Sie sich bis Ende September bei Adrian Meier, per E-Mail adrianmeier_29@hotmail.com oder per Post: Hübelacker 29, 5734 Reinach an.

Adrian Meier
Aktuar FDP Reinach