Leserbeitrag
«Weihnachtsklänge im Dorf» zum Dritten

Erich Brunner
Drucken
Teilen

Nach dem Grosserfolg in den beiden letzten Jahren hatte sich das Team «Weihnachtsklänge im Dorf» der Musikgesellschaft Derendingen (MGD) entschlossen, den Anlass auch in diesem Jahr durchzuführen. Das Organisationskomitee mit den Jungmusikanten Angela Furrer, Alexandra Wyss, Sabine Rihs und Ulf Meier mochte mit einem Geschenk in Form von Quartierständchen - verteilt über das ganze Dorf - der Bevölkerung von Derendingen Danke sagen für die grosse Unterstützung das ganze Jahr über.

Petrus meinte es gut mit dem Wetter zur Drittausgabe der «Weihnachtsklänge im Dorf». Bei trockener Witterung durfte die MGD Mitte Dezember pünktlich um 18 Uhr das Adventsfenster beim KITA-HAUS VIVA an der Hauptstrasse 89 eröffnen. Mit besinnlichen Weihnachtsliedern stimmten die Musikantinnen und Musikanten die vielen Besucher auf die kommenden Festtage ein. Angelika Senter und Roland Kärle waren mit ihrem Helferteam tolle Gastgeber und verwöhnten alle Besucher und Musikanten mit feiner Suppe, Glühwein und Punsch.

Nach dem Aufwärmen teilten sich die MGDler in vier Ensembles auf, um die Weihnachtsklänge in alle Quartiere von Derendingen zu tragen. An folgenden Orten konnten die weihnächtlichen Töne genossen werden: Am Friesenweg 2, an der Oelergasse 6, an der Hauptstrasse 50 und an der Zeusstrasse 6. Weiter ging es am Obergadenweg 5, am Weidenweg 1, beim Pestalozziplatz und an der Pfeilstrasse. Dabei kam es zu wunderschönen Begegnungen mit mitsingenden und staunenden Besuchern. An vielen Plätzen wurden die Musizierenden und Zuhörer von Quartierbewohnern und Gewerbetreibenden mit Glühwein, Tee und Backwaren verwöhnt. Sogar neue Quartierfeste wurden ins Leben gerufen oder Termine vereinbart, um sich mit den umliegenden Bewohnern erneut zu treffen und sich besser kennen zu lernen.

Die Musikantinnen und Musikanten durften für ihre Ständchen und das kürzlich stattgefundene Kirchenkonzert viel Lob entgegennehmen. Nachdem an allen 9 Plätzen die Weihnachtsklänge verklungen waren, luden Susi und Alain Barrière die ganze Musikgesellschaft in ihren Partykeller, wo die MGDler ein weiteres Mal verwöhnt wurden. Die Stimmung war ausgelassen und fröhlich an diesem allerletzten Termin der Musikgesellschaft im 2018. Die Musikantinnen und Musikanten danken allen Gastgebern von Herzen. Ebenso sagen sie merci für die vielen Nötli, die dem Kassier zugesteckt wurden. Nach diesem überwältigenden Erfolg dürfte einer weiteren Ausgabe der «Weihnachtsklänge im Dorf» im nächsten Jahr nichts mehr im Wege stehen.

Aktuelle Nachrichten