Leserbeitrag
Winterkonzert der Musikschule Würenlos

Sylvia Riolo
Merken
Drucken
Teilen

Mit einem abwechslungsreichen Programm begrüssten die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Würenlos das Publikum am Sonntagabend, 18. November, um 17.00 Uhr, zum diesjährigen Winterkonzert.

Das Konzert war geprägt von vielen hervorragenden Solovorträgen und Duetten. Das Repertoire reichte von einem Schweizer Volkslied über Musical Melodien, bekannten Popsongs bis zu sehr anspruchsvoller Klassischer Musik. Auch einige Weihnachtslieder waren, zur Einstimmung auf die bevorstehende Adventszeit, zu hören. Zum Auftakt spielte eine Pianistin «Love story» von Francis Lai. Von den Akkordeonschülern war ein Volkslied, «Morge früeh wenn d’Sunne lacht», «Valse d’Amelie» sowie zwei Weihnachtslieder zu hören. Es folgten weitere bekannte Klavierstücke wie «River flows in you» und «Anna and the Sunflower». Von den Querflötistinnen war der berühmte Marsch «Alla Turca» von Mozart und «Cumparsita», ein Tango aus Uruguay, zu hören. Eine sehr begabte junge Violinistin begeisterte das Publikum mit einem «Allegro» von H.F. Fiocco und dem «Kossak Dance». Ein Celloschüler spielte das wunderschöne Stück «Der Schwan» aus «Karneval der Tiere» von Saint-Saëns sowie eine «Suite» von J.S. Bach. Die Cellistinnen und der Cellist waren auch als Duo und Trio mit anspruchsvollen klassischen Werken von Bach und Boismortier zu hören. Auch ein Sologesangsschüler war mit von der Partie. Mit seiner kräftigen Tenorstimme sang er «Say something» von Christina Aguilera und «Take me to church» von Hozier. Die Schülerinnen und Schüler durften einen warmen Applaus entgegennehmen für Ihre grossartigen Leistungen.

Im Anschluss an das Konzert durften sich die Mitwirkenden und die Gäste mit Punsch und Weihnachtsgebäck, organisiert durch die Musikschulkommission, für den Heimweg stärken. (rio)