leserbeitrag
Jugendliche feiern am Cube Festival

Silvan Meier
Drucken
Teilen
Bild: Silvan Meier

Bild: Silvan Meier

(chm)

Graffiti, Gaming, Drink Coloring, Social Media und Musik: Am erstmals durchgeführten Cube Festival haben die Jugendlichen das Programm mitbestimmt und -gestaltet. Der Erfolg ruft nach einer Wiederholung.

Für Jugendliche waren die letzten Monate nicht einfach. Die Coronapandemie mit den Kontaktbeschränkungen hat sie hart getroffen. Umso grösser war die Vorfreude auf das Cube Festival, das von der Fachstelle Kind und Jugend der Einwohnergemeinde Baar, der Baarer Kulturbeauftragten Fabienne Mathis und von den Jugendlichen selbst organisiert worden ist. Am Samstag, 19. Juni, kehrte beim Jugendtreffpunkt Cube in Blickensdorf so etwas wie Normalität zurück. Innerhalb weniger Stunden entstand auf dem Areal des Skateparks ein kleines Festivalgelände, wo Jugendliche bei Food und Drinks einen gemütlichen Nachmittag und Abend verbringen konnten. Zum Festivalprogramm gehörten aber auch verschiedene Workshops, die rege besucht worden sind. Die Jugendlichen haben im Vorfeld das Programm mitbestimmt und waren auch am Fest im Einsatz.

TikTok-Stars geben Tipps

Besonderen Anklang fanden die frei stehenden Graffiti-Wände, die unter Anleitung zweier Profis besprayt werden konnten. Die besten Sujets fanden ihren Weg an die Graffiti-Wand des Jugendtreffpunkts Cube, wo sie noch länger bestaunt werden können. Beliebt war auch das Angebot zum Thema Gaming. In einem Virtual Reality-Game tauchten die Partygäste in fremde Galaxien ab. Farbenfroh ging es im Workshop Drink Coloring zu.

Ein Höhepunkt des Tages war der Besuch von Simona und Kevin aus Basel, den beiden sind TikTok-Stars mit rund 1,3 Millionen Followern. Ihre Tanzvideos erreichen regelmässig 100'000 Klicks und mehr. Im Gespräch mit Severin Hofer erzählten sie von ihrer Arbeit und gaben Tipps, wie ein Video auf Social Media viele Klicks erhält. Abgerundet wurde das erste Cube Festival mit Open-Air-Stimmung. DJ Timo Feddern liess den Abend mit einem breiten Mix aus neuen und alten Hits ausklingen.

Die Organisatorinnen und Organisatoren dürfen ein erfreuliches Fazit ziehen. Von 16 bis 23 Uhr waren am ersten Cube Festival rund 70 Jugendliche dabei – und das bei schönstem Sommerwetter. Der Erfolg macht Lust auf mehr: In zwei Jahren soll das nächste Cube Festival stattfinden.

((Autor))

Fachstelle Kind und Jugend Baar

((Bildlegende))

Der Graffiti-Workshop war eines von vielen Angeboten am ersten Cube Festival.

(Bild: Tatjana Rilak)

Aktuelle Nachrichten