Zürich

Nach Sturz in die Tiefe: 28-jähriger Mann auf Baustelle in Sempacherstrasse tödlich verunglückt

Ein Bauarbeiter zog sich bei einem Arbeitsunfall tödliche Verletzungen zu. Bei Gerüstbauarbeiten auf einer Zürcher Baustelle stürzte der 28-Jährige mehrere Meter in die Tiefe.

Drucken
Teilen
Der 28-jähriger Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch vor Ort. (Symbolbild)

Der 28-jähriger Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch vor Ort. (Symbolbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Im Zürcher Kreis 7 verletzte sich ein Mann bei Gerüstbauarbeiten tödlich. Der Bauarbeiter stürzte auf einer Baustelle in der Sempacherstrasse mehrere Meter in die Tiefe. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch vor Ort. Wie die Stadtpolizei Zürich in einer am Mittwochnachmittag verschickten Medienmitteilung schreibt, ereignete sich der Vorfall kurz vor 13:30 Uhr.

Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich rückten zur Spurensicherung aus. Warum der 28-jährige Mann in die Tiefe stürzte, ist noch unklar. Zusammen mit Detektiven wird der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei Zürich die genauen Umstände nun abklären. Für die Ermittlung der Todesursache werden Spezialisten des Instituts für Rechtsmedizin hinzugezogen. (lga)