Bassersdorf

Raserdelikt: Zürcher Kantonspolizei zieht in Bassersdorf 25-jährigen Raser aus dem Verkehr

Die Zürcher Kantonspolizei hat in Bassersdorf einen 25-jährigen Raser aus dem Verkehr gezogen. Der Portugiese war mit 147 Stundenkilometern statt den erlaubten 80 Stundenkilometern unterwegs.

Drucken
Teilen
Der Portugiese war mit 63 Stundenkilometer, abzüglich der Toleranz, zu schnell unterwegs.(Symbolbild)

Der Portugiese war mit 63 Stundenkilometer, abzüglich der Toleranz, zu schnell unterwegs.(Symbolbild)

KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Abzüglich der Toleranz überschritt er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit somit um 63 Stundenkilometer, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Seinen Fahrausweis musste der Portugiese vorläufig abgeben. Er wird sich zudem wegen Begehen eines Raserdeliktes vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten müssen.