Alle nicht zwingend durchzuführenden Veranstaltungen bis Ende Februar abgesagt

Die Gemeinde Urdorf hat wegen den ansteigenden Corona Fallzahlen alle nicht dringen durchzuführenden Veranstaltungen abgesagt. Dies gilt ab Donnerstag.

Drucken
Teilen
Abgesagte Veranstaltungen sollen bei Möglichkeit nachgeholt werden.

Abgesagte Veranstaltungen sollen bei Möglichkeit nachgeholt werden.

Chris Iseli

Aufgrund der Entwicklungen rund um die COVID-19-Pandemie hat der Gemeinderat Urdorf beschlossen, alle Veranstaltungen abzusagen. Die Fallzahlen im Kanton bewegen sich derzeit auf ähnlicher Stufe wie zum Zeitpunkt des Lockdowns. Dieser Beschluss gilt laut Gemeinde für die Zeit vom 27. August 2020 bis Ende Februar 2021.

Dringende Veranstaltungen werden mit einem strengen Schutzkonzept durchgeführt. Das trifft zum Beispiel bei der Gemeindeversammlung ein. Veranstaltungen, welche nicht von der Gemeinde organisiert werden, sollen gleichermassen gehandhabt.

Der Gemeinderat versucht abgesagte Veranstaltungen im nächsten Jahr nachzuholen. In den nächsten Tagen werde die Gemeinde mit Direktbetroffenen und weiteren Veranstaltern Kontakt aufnehmen.