Kinderfasnacht

Die kleinen Narren sind los und machen Birmensdorf unsicher

Guggen schränzen und Konfetti fliegen - in Birmensdorf ist Kinderfasnacht. Kleine Löwen, die so gar nicht gefährlich aussehen, marschieren wacker neben Zauberlehrlingen. Vampire und Indianer verbreiten Angst und Schrecken.

Franziska Schädel
Drucken
Teilen
Nicht jeder musste den Umzug zu Fuss zurücklegen
10 Bilder
Selbst mutige Löwen waren vom grossen Aufmarsch etwas überwältigt
Die kleinen Narren sind los: Kinderfasnacht in Birmensdorf
Die «Flüügetätscher» begleiteten den Umzug musikalisch und sorgten für die richtige Stimmung
Auch die NSA war mit einer eigenen Abhörzentrale vertreten - Der Wagen des Knabenvereins Aesch
Auch Pippi Langstrumpf durfte nicht fehlen
Ein gefährliches aussehendes Vampir-Duo trieb sein Unwesen
Der Konfettiregen sorgt für glückliche Gesichter
Die birmensdorfer Guggenmusik heizte den Fasnächtlern im Gemeindezentrum nochmal so richtig ein
Von Prinzessinen über Superhelden bis hin zu Hexen: Alle waren in Birmensdorf mit dabei.

Nicht jeder musste den Umzug zu Fuss zurücklegen

Franziska Schädel

Wikinger rüsten ihr Drachenschiff auf und kleine Bären halten sich sicherheitshalber fest an Papis Bein. Für den richtigen Sound und das Wippen in den Beinen sorgt die Birmensdorfer Guggenmusik «Flüügetätscher». Der Wagen des Knabenvereins Aesch ist eine mobile NSA-Abhörzentrale. «Mir losed au bi dir mit», steht da in grossen Lettern. Die «Glatte Cheibe», ebenfalls aus der Nachbargemeinde, lassen Konfetti aus ihrer mobilen Kanone regnen. Der farbenprächtige Umzug will kein Ende nehmen.

Nach zweijähriger Pause hat eine Arbeitsgruppe des Elternforums die Kinderfasnacht Birmensdorf wieder zum Leben erweckt. Die Bevölkerung, so Nicole Weber vom Organisationskomitee, habe den Anlass vermisst. Vom Erfolg ist sie überwältigt: «Wir haben mit etwa 150 Leuten gerechnet, gekommen sind viel, viel mehr.» Das sei ein starkes Zeichen: «Wir machen nächstes Jahr weiter, ganz klar.» Im Gemeindezentrum gibt's inzwischen Kuchen und Würstli für die müden Fasnächtler. Die «Flüügetätscher» lassen es nochmals richtig krachen - so laut, dass sich manche kleine Prinzessin die Ohren zuhalten muss. An ein Gespräch ist nicht zu denken. Aber dafür, das weiss doch jeder richtige Fasnächtler, ist die Fasnacht ja auch nicht da.