Urdorf
Werner De Luca übergibt das Rektorat der Kanti Limmattal an Andreas Messmer

Die Kanti Limmattal in Urdorf erhält nach zwölf Jahren einen neuen Rektor: Andreas Messmer. Die Amtszeit seines Vorgängers Werner De Luca endet wie üblich

David Egger
Drucken
Teilen
Andreas Messmer (links) ist Prorektor der Kanti Limmattal und Werner de Luca (rechts) ist Rektor. Nun verlässt Werner De Luca seinen Posten. Die beiden arbeiten schon lange zusammen – das Bild stammt aus dem Jahr 2014.

Andreas Messmer (links) ist Prorektor der Kanti Limmattal und Werner de Luca (rechts) ist Rektor. Nun verlässt Werner De Luca seinen Posten. Die beiden arbeiten schon lange zusammen – das Bild stammt aus dem Jahr 2014.

Julia Wartmann

Der 61-jährige Limmattaler Kanti-Rektor Werner De Luca legt per Ende des laufenden ­Semesters sein Amt nieder. Dies teilte die kantonale Bildungsdirektion am Donnerstag mit.

Der Grund für die Abgabe des Amts: Im Kanton Zürich gilt eine Amtszeitbeschränkung – das Amt als Rektor einer Kantonsschule muss man nach zwölf Jahren ­abgeben, nur in Ausnahmefällen sind Verlängerungen möglich. Werner De Luca ist seit 1. September 2009 Rektor der Kanti ­Limmattal.

Auch in Zukunft wird De Luca noch für die Kanti Limmattal tätig sein. Insbesondere wird er Deutsch unterrichten und er wird das Neubauprojekt der Kanti weiter begleiten. Zur Erinnerung: Im März hatte der Kantonsrat 80 Millionen Franken für die beiden Neubauten des Gymnasiums genehmigt. Sie sollen im Zeitraum 2023/2024 eröffnet werden.

Der neue Rektor hat einen Doktortitel

Neuer Rektor der Kanti Limmattal wird der 53-jährige Andreas Messmer, der seit 2009 als Prorektor der Limmattaler Kanti amtet. Wie es in der Mitteilung der Bildungsdirektion heisst, hatte Messmer an der Uni Zürich Chemie studiert. 1999 hat er das Diplom für das höhere Lehramt und 2000 den Doktortitel erworben.

Messmer war einst Chemielehrer am Rämibühl

Von 1987 bis 1988 unterrichtete Messmer auf der Unter-, Mittel- und Oberstufe der Volksschule. Von 1991 bis 1994 arbeitete er als Chemielehrer an der Kanti Rämibühl. Seit 1997 ist er an der Kanti Limmattal in Urdorf tätig, seit 2009 als Prorektor. Von 2004 bis 2009 war Andreas Messmer als Delegierter der Kanti Limmattal beim Mittelschullehrerverband des Kantons Zürich tätig. Seit 2015 ist er Mitglied der Zürcher Kantonalen Maturitätskommission (ZKMK) sowie Präsident der Inspektionskommission von Akad College.

Neun Bewerbungen waren eingegangen

Die Rektor-Stelle war öffentlich ausgeschrieben worden, wie es sich gehört. Die «Limmattaler Zeitung» weiss: Es waren neun Bewerbungen eingegangen. Eine fünfköpfige Wahlkommission schaute sich diese Bewerbungen an, der Gesamtkonvent der Lehrpersonen wurde angehört und dann traf die Schulkommission die Wahl beziehungsweise sprach sich für Andreas Messmer als neuen Rektor aus. Diese Wahl der Schulkommission wurde nun auch vom Regierungsrat endgültig abgesegnet. Unter anderem war auch die Schulkommissionspräsidentin Marie-Thérèse Miller aus Weiningen in der Wahlkommission vertreten.

Wer auf Messmer neu ins Prorektorat folgt, ist noch nicht bekannt. Denn das Wahlverfahren ist noch nicht offiziell abgeschlossen, wie Miller auf Anfrage sagt. Bisher amten neben Messmer auch Regula Dammann und der ehemalige Journalist der «Limmattaler Zeitung», Matthias Kessler, als Prorektoren.

An der Kanti in Urdorf können auch Berufsleute aufsteigen

Der heutige Rektor De Luca, der nun zurücktritt, hatte 2009 als 49-Jähriger das Erbe von Max Ziegler angetreten. Ziegler war 14 Jahre lang Rektor der Kanti Limmattal. Vor seinem Engagement bei der Kanti Limmattal war De Luca als Gesamtschulleiter der Neuen Schule Zürich tätig, eine Privatschule. De Lucas Karriere hatte ursprünglich mit einer Berufslehre begonnen, er ist gelernter Maschinenzeichner, machte später die Matura für Erwachsene und studierte an der Uni Zürich italienische Sprach- und Literaturwissenschaft sowie deutsche Literatur und Philosophie. An der Uni Zürich erwarb er das Höhere Lehramtsdiplom für Deutsch und Italienisch.

Aktuelle Nachrichten