Pandemie

Wegen Coronavirus: Katholische Kirche in Zürich spendet 30'000 Franken an Flüchtlinge

Der Synodalrat der Katholischen Kirche im Kanton Zürich hat dem Jesuiten Flüchtlingsdienst (JRS) 30'000 Franken Soforthilfe gespendet.

Drucken
Teilen
Katholische Kirche in Zürich spendet 30'000 Franken an Flüchtlinge. (Symbolbild)

Katholische Kirche in Zürich spendet 30'000 Franken an Flüchtlinge. (Symbolbild)

KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU

Das Geld wird für die Flüchtlinge im Lager Moria auf Lesbos eingesetzt, wie der Synodalrat am Dienstag mitteilte. Zudem unterstützt die Kirche ebenfalls mit 30'000 Franken die Fachstelle Frauenhandel und Migration. Sie betreut Sexarbeiterinnen, Hausangestellte und Care-Migrantinnen, die besonders stark von der Corona-Krise betroffen sind.