Zürich

Dreiste Diebe klauen mit «Klebstofftrick» Spielchips im Casino

Mit einem uralten Trick haben zwei Männer im "Swiss Casino Zürich" Spielchips gestohlen. Die Stadtpolizei kam den beiden Diebe durch Videoaufnahmen auf die Spur und nahm sie am Donnerstagabend fest.

Drucken
Teilen
Ein Pokerspieler hält seine Spielchips in seiner Hand

Ein Pokerspieler hält seine Spielchips in seiner Hand

Keystone

Nachdem Gästen am Roulettetisch Spielchips gestohlen worden waren, rückte die Stadtpolizei aus und sichtete Videobilder. Besondere Aufmerksamkeit galt dabei zwei Männern, die dem geschulten Personal durch ihre sonderbaren Bewegungen aufgefallen waren.

Die beiden Diebe nutzen den sogenannten Klebstofftrick, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte. Mit der präparierten Handfläche glitt einer der Täter immer wieder über Chipsstapel. Chips die dabei hängenblieben, gab er an seinen Komplizen weiter.

Bei der Personenkontrolle hatte einer der beiden Diebe noch Klebstoff an den Händen und ausserdem geklaute Chips im Wert von mehreren hundert Franken bei sich. Die Verhafteten, zwei Italiener im Alter von 56 und 61 Jahren, zeigten sich geständig.